Erlebtes Zeitgeschehen

Vor meiner Zeit

Für mich als ziemlich genau in der Mitte des 20. Jahrhunderts Geborenen waren die Nazi-Zeit, der Zweite Weltkrieg und sogar das Kaiserreich (bzw. der in Darmstadt ansässige Großherzog) durchaus in meinem Bewusstsein. Die Erinnerungen daran waren in meiner Kindheit allgegenwärtig. (Wird noch bearbeitet)

Die FünfzigerJahre
Die Sechzigerjahre

1961: eine Mauer wird gebaut

Der Tag, an dem Adenauer starb

42 Jahre kein Notstand ausgerufen.

Weitere Episoden erlebten Zeitgeschehens
An dem "Gymnasium für Jungen", das ich die Ehre hatte, besuchen zu dürfen, hatte fast jeder Lehrer sich eine besondere ...
Weiterlesen …
Endlich mal wieder ein Sonntag, wie er sein soll: Wärme, strahlende Sonne, strahlende Gesichter, gute Musik, gutes Bier, gute Laune ...
Weiterlesen …
42 Jahre kein Notstand ausgerufen Wir waren damals sicher, das stünde kurz bevor. Wofür sonst wollten "die" die Notstandgesetze verabschieden ...
Weiterlesen …
Nach dem Krieg kam aus Amerika zu uns eine Welle von Schwutz und Schmund herübergeschwabbt. Sogenannte "Comic Stips", die uns ...
Weiterlesen …
Der 4. Juli war immer einer der wunderbarsten Tage meiner späten Kindheit. Da gingen wir zu den Amis. Ende der ...
Weiterlesen …
Schon oft in meinem Leben war ich in der Lahn und auf der Lahn, aber noch nie in Lahn. In ...
Weiterlesen …
"Aber warum, Herr Pohl", fragte mich annodazumal Professor Seidelmann in meiner mündlichen Prüfung zur Geschichte der Jugendbewegung. "Es gab unterschiedliche ...
Weiterlesen …
Besser gesagt: ich hatte einen. Einen Wuermeling. Das war eine Ausweiskarte in Din A6 mit einem Passfoto auf der Vorderseite ...
Weiterlesen …
Halbmast
Adenauer war 91, als er starb. Seine letzten Worte richtete er an seine Tochter: "Da jitt et nix zo kriesche!" ...
Weiterlesen …
Keine Startbahn West
Heute vor 36 Jahren wurde das "Hüttendorf" auf dem Gelände der späteren Startbahn West geräumt. Ein herrliches Stück Wald im ...
Weiterlesen …