Förmliche Entschuldigung bei allen Grünen, Offenbachern und Polizisten

In meinen drei vorangegangenen Blogeinträgen habe ich mich in einer überaus verwerflichen Weise über die Schwächsten unserer Gesellschaft Menschen lustig gemacht, die versuchen, ihren Teil zu einem schönen Zusammenleben unserer Gesellschaft beizutragen. Und das nur, muss ich gestehen, um ein paar nochnichteinmal sehr witzige Gags hier einbringen zu können. Meine besondere Entschuldigung gilt Frau Monika […]

mmmmm…..mousaka

Also wer meinen Blog über das „reine Herz“ gelesen hat, hat sich wahrscheinlich gefragt, was es denn nun Wunderbares zu essen gegeben hat für meine Liebste und mich: Mousaka. Und ich muss sagen, sie ist mir wirklich gelungen. Zugegeben, macht auch ein bisschen Arbeit. Aber hält sich doch in Grenzen, also für nen freien Tag […]

Mein ungeschütztes Herz

Wahrscheinlich sagen Sie jetzt auch „Wie furchtbar!“ oder so etwas ähnliches, wenn Sie dieses Bild sehen und nicht gerade Rettungssanitäter oder sowas sind. Ich persönlich trage mein Herz nicht offen zu Markte und trage es nicht auf der Zunge. Ein bisschen Schutz braucht der Mensch und so hat es der liebe Gott ganz gut eingerichtet, […]

Ciao bella blog. Über einen Krimi, zwei Bellas, ein Partisanenlied und wie aus einem Blockerhirn ein Bloggerhirn wird

Wer jetzt hoffte, dass ich mich aus diesem Blog verabschiede, hat sich schwer getäuscht. Rein versehentlich habe ich – und das einer, der sich so oft über Druckfehler bei anderen, vorzüglich bei der Frankfurter Rundschau amüsiert – in der Überschrift „Block“ falsch geschrieben. Ich wollte natürlich über „Bella Block“ schreiben. Als Krimifan musste das ja […]

Ciao bella blog – über einen Krimi, zwei Bellas und ein Partisanenlied

Wer jetzt hoffte, dass ich mich aus diesem Blog verabschiede, hat sich schwer getäuscht. Rein versehentlich habe ich, der ich so oft über Druckfehler bei anderen, vorzüglich bei der Frankfurter Rundschau schreibe, in der Überschrift „Block“ falsch geschrieben. Ich wollte natürlich über „Bella Block“ schreiben. Als Krimifan musste das ja auch mal kommen. Aber als […]

Letztes Jahr gab’s Thunfischterrine

Was? So lang ist das schon wieder her? Aber grad eben, wo ich vom Kochen geschrieben habe, ist mir Silvester wieder eingefallen und ich wollt Ihnen mal schnell sagen, was wir Gutes zu Silvester gekocht haben. Ich sage übrigens immer „gekocht“, obwohl das, was jetzt kommt, mit Kochen absolut nix zu tun hat. Außer man […]

Zu allem muss er seinen Senf dazugeben

Kann man über mich eigentlich überhaupt nicht sagen, bin ja eher ein Rede-Stoffel. Das wissen meine Leser, weil ich mich darüber ganz am Anfang schon mal ausgelassen habe. Aber wer meine Kücheneinträge auch verfolgt, muss sich doch wundern: zweimal hintereinander etwas mit Senf. Und um dem die Krone aufzusetzen: gestern haben uns Freunde in ein […]

… und draußen friert der Winter!

Wie schön glänzt der Schnee, wann ihn der Sonne Strahlen mit himmlischen Licht bestreichen und bemalen. Angelus Silesius Früher bin ich ja sogar Ski gefahren, man glaubt es kaum. Aber früher war ich sogar einer der Jüngsten, die ich kannte. Heute ist alles anders. Ohne irgendeine Ahnung, was uns da erwartet, sind meine Liebste und […]

rutsch mir … und dir

Ein guter Rutsch? Was soll denn das für ein Wunsch sein. Man müsste sich ja zu Tode schämen, wenn einer dann ein paar Schritte weiterginge und… Dachte ich. Aber hinter „ein guter Rutsch“ steckt gar kein mir bis dato unbekannter Aberglaube, aondern wie viele hübsche Ausdrücke unserer Sprache kommt das aus dem Hebräischen und dann […]

"Wir wollen alles" – von Entenbruestchen subbido, Gourmetköchen und knusprigen Oberschenkeln

„Wir wollen alles!“ – einer jener wunderbaren Sprueche aus meiner „Jugendzeit“. „…und zwar subbido“, wie glaube ich die Schweizer Jungs und Mädels damals hinzufügten, das war aber schon in den Achtzigern. Subbido ist bestes Darmschdädderisch und heißt sowas ähnliches wie „sofort“ auf deutsch. Wie ich darauf komme? Weil ich irgendwie verrückt bin. Manchmal will ich […]

Nach oben scrollen