Biblisches

Dreifaltigkeit – Konfirmanden erklärt

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden, liebe Eltern, liebe Gemeinde, Stellt euch vor, es gäbe ein Fest und keiner wüsste es. Traurige Angelegenheit. Die Kirche feiert heute auch ein Fest. Jetzt sagt nicht „“Wissen wir doch, deshalb sind wir ja hier“.“ – Ich meine nämlich nicht die Konfirmation. Ich meine den Sonntag Trinitatis. „Nie gehört“, werden manche […]

Freuen über eine große Beute

Ich freue mich wie einer, der eine große Beute macht. Sagt man das heute überhaupt noch. „Beute machen“? Höchstens wenn welche in Paris in ein Fenster einsteigen und für eine halbe Milliarde Euro Bilder mitgehen lassen, liest man das Wort „Beute“ noch. Die haben sich wahrscheinlich auch über ihre große Beute gefreut. Aber wahrscheinlich auch […]

Wenn du Gott zum Lachen bringen willst

Wenn du Gott zum Lachen bringen willst – mach einen Plan! Ich mache trotzdem Pläne. Obwohl ich weiß und zuversichtlich bin, dass Gott seinen Plan hat. Aber immerhin: zum Beispiel könnte er sich vorgenommen haben, mich dann zu unterstützen, wenn ich einen guten Plan habe. Oder mich nur zu unterstützen, wenn ich mich gut vorbereitet […]

Gutes Wort, böse Tat

In einem edelmännischen Dorf trifft ein Bauer den Herrn Schulmeister im Felde an. „Ists noch euer Ernst, Schulmeister, was ihr gestern den Kindern zergliedert habt: So dich jemand schlägt auf deinen rechten Backen, dem biete den andern auch dar?“ Der Herr Schulmeister sagt: „Ich kann nichts davon und nichts dazu thun. Es steht im Evangelium.“ […]

Mit Frau Holle das Glück machen

Sie kennen doch das Märchen von Frau Holle. Ja, das ist die, wenn bei der die Betten ausgeschüttelt werden, schneit es auf der Erde. Vor allem aber geht es in „Frau Holle“ um die Goldmarie und ein bisschen auch um die Pechmarie. Ich finde, die beiden sind ein „märchenhaftes“ Beispiel dafür, wie man sein Glück […]

Nach oben scrollen