• Freiburg-Impressionen

    Über den Geburtstag der Liebsten haben ich sie zu einem Kurztrip nach Freiburg eingeladen. Mitte der Siebziger Jahre war ich schon einmal kurz da und erinnerte mich an eine schöne Stadt. Aber sie war noch nie da und bei mir war das auch schon fast nicht mehr wahr, so lange wie das her war. Also: wer noch nicht da war, unbedingt einmal hinfahren. Freiburg ist eine bezaubernde Stadt mit einer tollen Umgebung. Schauinsland Eigentlich für den Vormittag unseres Abreisetags war geplant, auf den Schauinsland zu fahren, den “Hausberg” der Freiburger. Aber da wir am Sonntag schon vormittags ankamen, beschlossen wir, diesen Ausflug vorzuziehen. Der Schauinsland ist immerhin 1284 m hoch.…

  • Hamburg. Ein kleiner Nachtrag

    Ihr erinnert Euch: in meinem Artikel “Vier Tage in der schönsten Stadt Deutschlands” hatte ich am Rande erzählt, dass ich mit 14 zum ersten Mal in dieser schönen Stadt war. Wir waren damals mit der Jungenschaft durch die Lüneburger Heide nach Hamburg gewandert. Mein Freund G., treuer Leser dieses Blogs, schickte mir daraufhin den Bericht unserer damaligen Zeitung “prisma”. Die schrieben wir Jugendlichen damals für die Gemeinde. Wir verfassten die Artikel, schrieben sie auf Wachsmatritzen, nudelten sie ab, wie das damals hieß, verteilten die einzelnen Seiten auf großen Tischen und liefen rundherum, um die Seiten zu ordnen und dann zu heften, um sie schließlich in die Häuser der bekannten Gemeindemitglieder…

  • Vier Tage in der schönsten Stadt Deutschlands

    Wie es wir alte Leute so machen, haben wir – zu meiner Ehrenrettung: zum allerersten Mal – eine Busreise gebucht. Bei der örtlichen Zeitung mit dem als überaus zuverlässig bekannten Busunternehmer. Aber das Angebot war allzu verlockend. Eine Fahrt mit 3 Übernachtungen in einem sehr guten Hotel, alle Mahlzeiten, ein volles Programm mit Führungen. Und vor allem: dem Besuch der Elbphilharmonie mit sehr guten Karten. Kurz überschlagen: selbst organisiert hätten wir wesentlich mehr gezahlt. Es waren vier wunderbare Tage. Das Klientel solcher Busfahrten ist etwas gewöhnungsbedürftig, wir haben den Altersdurchschnitt aber senken können. Dafür waren die Reiseleiterin und der Busfahrer aber Perlen wie wir. +++ Große Freiheit Der erste Abend…

  • Auch auf der Autobahn ist es schön

    Drei Tage in der Eifel

    Von Donnerstag bis Sonntag waren wir in der Eifel, eine Freundin besuchen. Sie lebt in einem kleinen Dorf bei Monschau. Unterwegs machten wir natürlich halt bei Bäckermeister Utters. Ich kenne ihn seit vielen Jahren, habe ihn jetzt aber erst zum zweiten Mal persönlich getroffen. Hier habe ich vor sieben Jahren erzählt, wie ich ihn kennengelernt habe. Dieses Mal durften die Liebste und ich auch in seine Backstube. Ich erzählte, dass ich als Kind auch oft in der Backstube war. Nebenan beim Bäcker Lautenberger und später Kießlich. “Das wird wahrscheinlich noch ähnlich aussehen,” meinte Josef Utters und hatte Recht. Einen Raum höher war so etwas wie eine “Mühle”. “Dann müssen wir…