nichtallzufromm

Europa

Prager Fotoimpressionen: Wenzelsplatz

Rund um den Wenzelsplatz Prager treffen sich „unterm Schweif“. Landesfürst Václav wurde 935 von seinem Bruder ermordet. Er wurde bald zum Heiligen und Landespatron. In der Lucernapassage reitet Vaclav mal andersrum, geschaffen von David Cerny. 1969 verbrannte sich am Wenzelsplatz Jan Palach aus Protest gegen die Niederschlagung des „Prager Frühlings“ und die Invasion der Osttruppen. […]

Prag-Impressionen IV

Donnerstag, 4. Tag Heute habe ich mir die Sohlen abgelaufen. Nicht tatsächlich, aber meine Füße fühlen sich so an. Die Schuhe sind noch ganz intakt, schöne leichte Sommerslips. Aber lieber hätte ich ein paar feste Schuhe mitgenommen, denn ganz Prag besteht aus Kopfsteinpflaster. Von den Häusern und Menschen jetzt mal abgesehen. Die Liebste und ich […]

Prag-Impressionen III

Heute hat es zum ersten Mal nicht geregnet. Und warum nicht? Weil wir heute unsere 6-stündige Tour durch Prag hatten und ich Petrus inständig gebeten hatte, schönes Wetter zu schicken. Und er hats getan. Die Tour habe ich gestern telefonisch bei der Agentur gebucht, die uns auch vom Flughafen abholt. Auch heute steht um halb […]

Prag-Impressionen II

Dienstag, Tag 2 Morgens um kurz nach 8 ist der Speisesaal voll. „Voll mit alten Weibsen“, Witwen von der schwäbischen Alb, wenn Sie wissen, was ich meine. Gestern Abend saßen schon welche neben uns in der Lobby und schwäbelten missgünstig ihre Meinung über Prag im Allgemeinen und ihre Reisegesellschaft im Besonderen einander zu. Die eine […]

Prag-Impressionen I

Tag 1, Ostermontag Nach strahlenden Sonnenscheintagen in Frankfurt kommen wir bei Regen in Prag an. Das Taxi, das uns vom Flughafen abholt, haben wir per Internet von Frankfurt aus bestellt. Irgendwie unglaublich, oder? Der Chaufeur, der am Ausgang der Gepäckausgabe mit einem Schild auf uns wartet, begrüßt uns mit Handschlag: „I am Peter“. Er erinnert […]

Spuren (Malta V)

8. Viertausend Jahre alt sind auch die „Karrenspuren“, die sich überall auf Malta finden lassen. Man nimmt an, dass in der Bronzezeit die Menschen „Gleise“ in den Boden geritzt haben, auf denen sie dann Gleitkarren mit riesigen Steinrädern ziehen oder schieben konnten. Genau weiß man es aber nicht. Erich von Däniken meinte, das seien Start- […]

Tempel (Malta IV)

7. Aber die Geschichte Maltas hat natürlich nicht mit den Johannitern begonnen, sondern viel früher und so etwas wie „Kirchen“ gab es da auch schon. Tempel wurden nämlich auf Malta schon zwischen 3.800 und 2.500 v. Christus errichtet (Stonehange dagegen „erst“ um 2.300 v. Christus). Merkwürdigerweise brach um diese Zeit die Tempelkultur abrupt ab und […]

Wunder (Mal Ta III)

6. War das ein Wunder? Mögen sich andere streíten. Mitten durch die Kuppel der Kirche von Mosta fiel während eines Gottesdienstes eine Bombe. Aber sie explodierte nicht und niemand wurde verletzt. Die Einwohner von Mosta und Malta sehen es jedenfalls als ein Wunder an und ich eigentlich auch. Fortsetzung folgt

Mal Ta gewesen II

IV. Überhaupt die Kirchen. Angeblich gibt es für jeden Tag im Jahr eine auf Malta. Sicher jedenfalls gibt es pro Quadratkilometer mehr als eine Kirche und auf etwa 1000 Einwohner eine. Also: wohin man blickt – Kirchenkuppeln. Klar, dass da jedes Dorf die schönste oder größte braucht, um mit dem Nachbardorf mithalten zu können. Am […]

Mal Ta gewesen

1. Eine Woche Malta mitten im Winter. Was soll Mann da zum Anziehen mitnehmen? Einen Mantel? Einen dicken Pullover? Handschuhe? Oder doch lieber T-Shirt und Sandalen? 2. Habe einen Bademantel mitgenommen und nicht bereut. Für Sauna, Schwimmbad, Wellnessbereich. Musste jeden Tag sein. Obwohl es draußen schön warm war. 3. Natürlich sind die Malteser das erste, […]

Nach oben scrollen