• Unterwegs in Galicien (4) – O Grove und Cies

    Von Santiago aus fahren wir Richtung Atlantikküste zur Halbinsel O Grove, wo wir für eine Woche ein Hotel gebucht haben. Mittags machen wir Halt in Caldas de Reis, einem kleinen Städtchen am portugiesichen Jakobsweg. Im letzten Jahr hat es uns hier gut gefallen – vor allem das Thermalbecken in unserem Hotel. Also googele ich, ob man auch dorthin kann, wenn man nicht Gast im Hotel ist. Und: ja, man kann. Zwar teuer, aber wir machen es trotzdem. Ihr seht schon, Thermalbäder sind eine unserer Leidenschaften. +++ Auf O Grove verfahren wir uns erst ein paarmal, weil der Navi hier spinnt. Oder doch wir? Nun gut, O Grove ist nicht groß…

  • Unterwegs in Galicien (3)

    Freitag, 21. Juni Morgens fahren wir die letzten 15 km dann weiter nach Santiago. Unser Hotel liegt zentral am Rande der Altstadt und auch in der Nähe des sehr schönen “Parque da Alameda” – und wie sich zu unserem Entzücken rausstellt, auch in der Nähe des “Momo”. Aber dazu später. Der einzige Nachteil: auf dem Platz vor unserem Fenster ist es bis in die frühen Morgenstunden laut. Die Fenster können wir nicht offen lassen. Vor einem Jahr haben wir in einem Hotel eine Ecke weiter gewohnt und so kennen wir die Gegend schon. +++ Unser erster Weg führt uns durch die engen Gassen der Altstadt natürlich zur Kathedrale. Sie wird…

  • Pazo Sta. Maria

    Unterwegs in Galicien (2)

    Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in kleinen Idyllen: „Pazos“ sind Landgüter, in denen es Zimmer und in der Regel eine hervorragende Küche gibt. Der Begriff ist abgeleitet von „Palast“ und zeigt, dass es meist um ehemalige herrschaftliche Anwesen geht. Samstag, 15. Juni Vom „Pazo de Ludeiro“ bei Monterosso führt uns ein kleiner Spaziergang zu der Kirche und dem „Torre de Miguel“, die seit dem 14. Jahrhundert zu dem Gut gehörte. Sonntag, 16. Juni Am nächsten Tag machen wir, bevor wir weiter zum „Pazo de Marinao“ fahren, einen Abstecher zur Kirche „Iglesia San Salvador“ aus dem 12. Jahrhundert, Zentrum eines ehemaligen Klosters. Wunderschöne Fresken sind noch zu sehen. Die Hausherrin…

  • Am Belesar-Staudamm

    Unterwegs in Galicien (1)

    Von Santiago nach Portomarin Seit Donnerstag sind wir nun wieder auf dem Jakobsweg. Letztes Jahr hat uns süchtig gemacht und so wollten wir in diesem Jahr wieder ein Stück laufen. Aber im Leben ist es ja so: Weißt Du, wie Du Gott zum Lachen bringen kannst? Erzähl ihm Deine Pläne. Blaise Pascal Die Gesundheit hat mir einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Bis zum letzten Moment war unklar, ob wir überhaupt los können und an Wandern war nicht zu denken. „Schickt das Leben dir eine Zitrone, mach Limonade draus“. Und so haben wir das beste daraus gemacht und fahren nun die 100 km mit dem Mietwagen zu den schon…