Schlagwort: Gin

Gute Freunde sind selten

Meine Kleine hat mir zu Weihnachten eine Flasche Gin geschenkt. Hab ich mir gewünscht. Man muss sich ja schließlich auf dem Laufenden halten. In dem Fall im wahrsten Sinne des Wortes.

Alle Welt trinkt schließlich Gin. Ich mache zwar grundsätzlich nie das, was alle machen, aber probieren muss man mal.
Sie müssen wissen, dass ich von Alkohol eigentlich nichts halte, sofern er mehr als sagen wir mal 12 Vol.-% hat. Alles, was irgendwie stärker ist, kostet mich immer Überwindung.

So habe ich zwar sogar verschiedene Flaschen guten Whisky zuhause und die schmecken mir auch nicht wirklich schlecht. Aber die Gläser, die ich bisher davon getrunken habe, kann ich an den Fingern einer Hand zusammenzählen.

Wenn ich ehrlich bin: schon beim Geruch von härterem Alkohol muss ich mich schütteln und jedes seltene Glas ist für mich sowas wie eine Mutprobe. Nur in Gesellschaft und nur, wenn ich extrem gut drauf bin.

Aber ein richtiger Mann braucht einfach einen Lieblingsalkohol. Das ist ein Naturgesetz.

Also dachte ich, probier ichs doch mal mit Gin.

Wie ich so bin, habe ich erst mal recherchiert. Im Internet bin ich auf zwei schöne Seiten gestoßen mit den schönen Namen gin-nerds und ginspiration. Klingt doch verheißungsvoll.

image image

Und so war ich angenehm überrascht, als die Kleine dann Heiligabend mit einem 24 von beefeater erschien.

image

Gute Wahl. Naja, der Freund ist Barkeeper.

Gestern hatte ich dann gleich Gelegenheit, bei einem Freund den gleichen Gin zu probieren. Natürlich mit Tonic gemischt erst mal.

Ich muss Euch sagen: schmeckt wunderbar. Könnte mein Lieblingsgetränk werden.

Jetzt bastle ich noch an dem für mich richtigen Mischungsverhältnis, was angeblich irgendwo zwischen 1:1 und 1:4 liegen soll, begebe ich mich auf die Suche nach dem besten Tonicwater, wobei Schweppes schon ganz gut ist und freue mich auf einen neuen Freund.

Kommentare