Schlagwort: Kochen

Chateaubriand, danach Pawlowa

Schon lange wollte ich einmal ein Chateaubriand machen. Ich war 20 oder 21, als ich das zum ersten Mal gegessen habe. Das war das Beste, was ich bis dahin wohl gegessen hatte. – Pawlowa wurde nach einer russischen Balletttänzerin benannt, die atemberaubende Pirouetten drehen konnte. In Australien und Neuseeland ist die Palowa eines der Nationalgerichte.

Kochkäse

Zum ersten Mal habe ich Kochkäse vor 50 Jahren in Schlierbach im Odenwald gegessen, dann immer wieder im „Kochkäsedörfern“ Seidenbach.
Man isst ihn mit Brot und Butter, aber in den Odenwälder Gaststätten wird er durchaus auch mit Schnitzel oder anderen Köstlichkeiten serviert.

Portugiesische Hähnchenpfanne

Ganz einfach zuzubereiten und lecker…

Hähnchenpfanne

Ofen auf 220 Grad vorheizen

In einer flachen Form Stücke vom Huhn, Kartoffeln, Rosmarinzweige und Zwiebelringe mit Pfeffer und Salz mischen.
Öl darübergießen und (ungeschälte) Knoblauchzehen darüber streuen.

Form in Ofen schieben,
nach 20 Minuten auf 190 Grad reduzieren,
weitere 45 Minuten garen,
ab und zu umdrehen bis das Huhn durch, die Kartoffeln goldbraun und der Knoblauch knusprig ist.

Zutaten für vier Personen:

Stücke vom Huhn (nach Gusto)
Geviertelte Kartoffeln (nach Gusto)
Zwiebelringe
ca. 15 ungeschälte Knoblauchzehen
ca. 15 Rosmarinzweige
Pfeffer, Salz, 6 EL Olivenöl

Kommentare