• Von allen guten Geistern verlassen? – Predigt zu Markus 1

    Das Evangelium des Markus beginnt mit dem Auftreten des Mannes Jesus. Markus lässt die ganze Vorgeschichte weg, die uns manchmal den Blick auf Jesus etwas verstellt. Er erzählt nichts von der Geburt Jesu, nichts von den Hirten auf dem Feld, nichts von den drei Weisen, nichts von Herodes, auch nichts von der Kindheit Jesu. Er beginnt mit dem erwachsenen Jesus. “Dies ist der Anfang des Evangeliums von Jesus Christus”, so beginnt sein Buch, “von Jesus Christus, dem Sohn Gottes.” Evangelium, das heißt ja übersetzt „Frohe Botschaft“, „Gute Nachricht“. Dies ist erst der Beginn, so eröffnet Markus seinen Bericht, einer heilbringenden Geschichte, die bis heute noch nicht ihren Abschluss gefunden hat.…

  • Der über das Wasser geht. Predigt

    „Ich traue Ihnen das zu“, sagt der Chef und Frau Müller wird ein bisschen rot. „Aber ich habe doch darin so wenig Erfahrung“. “Sie schaffen das”, sagt der Chef und Frau Müller freut sich über das Vertrauen, das er ihr entgegenbringt. Heute geht es um Vertrauen. Das Bibelwort, das heute im Mittelpunkt steht, ist eine Geschichte, die um unser Vertrauen wirbt, ja ringt. Nicht wahr, es ist doch so: Manchmal im Leben muss man einfach vertrauen. Trauung nennen wir das, wenn sich einer dem anderen vertraut. Zutrauen nennen wir das, wenn einer uns sagt: Du kannst das. Oder wir uns selbst etwas zutrauen. Das sagen wir ja nicht, wenn wir…

  • Heile du mich

      Die Klinik Hohemark in Oberursel ist eine christliche Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Sie ist in die Psychiatrische Pflichtversorgung in für Frankfurt eingebunden. Seit 10 Jahren betreibt sie in Frankfurt eine Psychiatrische Ambulanz und eine Tagesklinik. Seit diesem Jahr auch eine Tagesreha.  Heute feierte sie deshalb einen Dankgottesdienst. Ich hielt die Pedigt über Jeremia 17, 14: Heile du mich, Herr, so werde ich heil.Hilf du mir, Herr, so wird mir geholfen.

  • Segne das Werk unserer Hände

    Predigt anlässlich der Einführung in das Dekaneamt Friede sei mit Euch und Gnade von dem, der da war und der da ist und der da kommt. Liebe Gemeinde, seit Martin Luther das befreiende Wort gesagt hat, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werk, ist es fast verpönt, über „Werke“ zu reden. Gestatten Sie mir, das heute dennoch zu tun. Denn das Bibelwort, unter das ich meine Predigt stelle, steht im Psalm 90, Vers 17 Der Herr unser Gott sei uns gnädig und fördere das Werk unserer Hände. Ja, das Werk unserer Hände wolle er fördern. Es steht am Ende des 90. Psalms. Das ist jener Psalm, der mit…

  • Schreiben Sie doch mal eine Predigt

    Nicht nur, dass ich jeden Samstag auf den Markt gehe und bei dem netten Holländer und seiner hübschen Freundin (oder isses nur die Verkäuferin oder gar nur die Frau?) Blumen für die Kirche kaufe, nicht nur, dass ich jeden Samstag überlege, was ich heute mal im Blog schreiben könnte und dafür am Frühstückstisch schon die Rundschau lese, nein – nicht nur das alles, sondern jeden Samstag mache ich mir zum zweiten Mal in der Woche Gedanken darüber, was ich am Sonntag in der Predigt sagen könnte. Heute morgen, als ich in der Rundschau nichts finden konnte, was mir wert gewesen wäre, Ihnen weiterzugeben – (außer, dass es in Mexiko eine…