Kategorien
Die 80-er Reise

In Mlalo, der ehemaligen Missionstation

Nachdem Felsbrocken dem Bus den Weg versperrt hatten, ging es noch ein paar Kilometer zu Fuß durch den Urwald. Es war wohl der gleiche Weg, auf dem sich im Frühjahr 1891 die beiden Missionare mit ihren Trägern nach Mlalo durchgekämpft hatten. Diese Karte der Meyerschen Expedition von 1898 haben die Reisenden wohl benutzt. Neugierige Blicke […]

Kategorien
Die 80-er Persönliches

Nahtod

Ich ersticke. Oder ertrinke. Um mich herum ist es tiefschwarz. So schwarz, wie ich es noch nie erlebt habe. Jetzt weiß ich, wo ich bin. Tief unten im Brunnenschacht in unserem Hof. Ein enger Schacht, man konnte von oben nicht bis auf den Grund sehen. Nur wenn man einen Stein hinweinwarf, konnte man zählen, wie […]

Kategorien
Die 80-er Reise

Gomera. Wie es damals war.

Im Februar 1984 war ich das erste Mal auf Gomera. Mascha war ein Jahr alt. Im Jahr vorher waren wir mit ihr in Portugal, dort hatte ich nach einem nicht entdeckten Blinddarmdurchbruch eine schwere Operation, wegen der ich über 10 Wochen im Krankenhaus bleiben musste, fünf davon in Lagos, dann wurde ich zurückgeflogen nach Deutschland.  […]

Kategorien
Die 80-er Zeitgeschehen

Startbahn West geräumt – Heute vor 36 Jahren

Heute vor 36 Jahren wurde das “Hüttendorf” auf dem Gelände der späteren Startbahn West geräumt. Ein herrliches Stück Wald im Mönchsbruch musste dafür gerodet werden. Viele Tausend Menschen, eine ganze Region ging auf die Barrikaden.

Kategorien
Die 80-er Zeitgeschehen

Kalenderblatt: In Lahn bin ich nie gewesen

Schon oft in meinem Leben war ich in der Lahn und auf der Lahn, aber noch nie in Lahn. In der Lahn war ich als Kind, in einer kleinen Furt bei Aumenau habe ich gegen die Strömung schwimmen gelernt. Und vor 3 Jahren wieder, als ich unfreiwillig im Schiffstunnel in Weilburg baden ging. Ich gehöre […]

Kategorien
Die 80-er

Barbierisch. Frisörgeschichten

Meine Mutter selig hätte mich am liebsten dauernd zum Friseur geschickt. Jedenfalls in den Jahren zwischen meinem 18. und 30. Lebensjahr etwa. Wer etwas auf sich hielt, hatte damals lange Haare. Zum Abschied pflegte sie mir immer noch schnell einen Kamm durch die Haare zu ziehen und als ich einmal wirklich beim Frisör, wie das […]