Die späten 60er, Stadt

Freunde im Milieu

Wenn Sie mich mal besuchen kommen, sehen Sie im Flur als erstes eine Krimilandkarte. Da finden Sie über 200 Ermittler in ganz Europa drauf. Alle kenne ich sie nicht, aber viele meiner besten Freunde sind darauf. Mit einigen von ihnen gehe ich seit Jahren immer mal wieder ins Bett. Ich rede natürlich vom Krimimilieu und von Freundinnen und Freunden, die…

Weiterlesen

Die späten 60er, Zeitgeschehen

42 Jahre kein Notstand ausgerufen.

42 Jahre kein Notstand ausgerufen Wir waren damals sicher, das stünde kurz bevor. Wofür sonst wollten „die“ die Notstandgesetze verabschieden. „Die“, das waren SPD und CDU („SPD und CDU – lasst das Grundgesetz in Ruh“, „Wer hat uns verraaaten – Sozialdemokraaten. Wer schaut zu – CDU“) und deren Rädelsführer Benda („Bendaaaa – wir kommmmmen“). Heute, am 30. Mai, vor 42…

Weiterlesen

Die späten 60er

Geschichte meines Biertrinkens: Nichts schmeckt Köstlicher

Ich ahnte nicht, dass es einen „Tag des Biers“ gibt. Aber verdient hat es das Bier, dergestalt geehrt zu werden. Wobei ich gestehen muss, dass ich persönlich im Laufe meines Lebens vom Biertrinker zum Weintrinker mutiert bin. Bier trinke fast nur noch im Sommer wenn mich, wie der Darmstädter sagt „mich so en verschdeggde Durschd quäle dhud“ (Datterich) Das war…

Weiterlesen