„Salon Wegener“. Mehr Frisörgeschichten

In meiner Kindheit war ich bei zwei Frisören, im „Salon Wegener“ und bei Onkel Paul. Onkel Paul kam auf dem Dorf zu uns nach Hause. Im Salon Wegner am Herrngarten in Darmstadt gab es sogar Micky Maus Hefte, was damals unter die „Schmutz und Schund“-Kategorie zählte. Aber immerhin war „Salon Wegener“ auf Kinder eingestellt. (Da […]

Waldbardie

Gestern ist mir die Entscheidung leicht gefalllen. Ich bin nicht zur „Waldbaddie“ gegangen. Ums im feinsten Darmschdädderisch zu sagen: Friejer sinn mer als an Himmelfahrd in de Wald gemacht uff die Waldbaddie. Erstens hat es viel zu stark „gerejend un geschdermd“ und zweitens weiß ich gar nicht, ob es diese legendären Waldbardies überhaupt noch gibt, […]

Fassnachd bei uns dehaam

Jetzd hab ich Ihne ja schun en klaane Oidruck gegewwe vun Fassnachd bei uns dehaam. Ich kennt Ihne noch viel verzähle, awwer es meiste hod Zeit bis Nechstjohr. Awwer damit se sich e bissje vorschdelle kenne dun, wie des wor, versuch ich Ihne emol des Miljeu zu beschreiwe. Mir hawwe im Wadzeverdel („Watze“, des sinn […]

Waddeweilsche – e silwernes

Du hast keine Ahnung, was das sein soll? Naja hessisch – was es ja sowieso nicht gibt – also, speziell Frankforderisch oder gar Darmschdedderisch (=Darmstädterisch) spricht ja auch keiner mehr. Ich werde dich also gleich aufklären, was „e silwer Waddeweilsche“ is. Aber zunächst: daran gedacht habe ich, als ich den neuesten Eintrag von meiner bislang […]

Nach oben scrollen