• Gomera. Wie es damals war.

    Im Februar 1984 war ich das erste Mal auf Gomera. Mascha war ein Jahr alt. Im Jahr vorher waren wir mit ihr in Portugal, dort hatte ich nach einem nicht entdeckten Blinddarmdurchbruch eine schwere Operation, wegen der ich über 10 Wochen im Krankenhaus bleiben musste, fünf davon in Lagos, dann wurde ich zurückgeflogen nach Deutschland.  Inzwischen hatte ich mich einigermaßen erholt, aber wir brauchten dringend Urlaub. Wohin im Winter, wenn es einigermaßen warm sein soll?  Eine Kollegin war im Jahr vorher auf Gomera gewesen und war begeistert: „Da müsst Ihr unbedingt hin!“. 1984 guckte man nicht ins Internet, das gab es in dieser Form noch gar nicht. Man ging in…

  • Auf der Insel – Die Tage im “Valle” (3)

    Im “Valle”, dem Tal der Könige, war ich 1984 mit Frau und Kind (damals 1) zum ersten Mal, seitdem insgesamt zehn mal, das letzte Mal war nun allerdings zehn Jahre her. Es hat sich viel verändert, seit den frühen 80ern – aber das ist ein anderes Thema, über das ich bald auch einmal schreiben will. Von Playa de Santiago aus konnten wir mit einer Schnellfähre in den Westen der Insel nach Valle Gran Rey fahren, entlang der beeindruckenden Felswände. Wie schon am Vortag in Santiago, leuchtete uns ein riesiger Regenbogen. +++ In diesem Jahr wohnten wir in einem Mini-“Studio” in La Playa, einem der Ortsteile von Valle Gran Rey. Ein…

  • Auf der Insel – die Tage auf La Gomera (2)

    Die Tage im Hotel waren Entspannung pur: ausführlich frühstücken, mit dem Fahrstuhl durch den Felsen runter zum Meerwasserschimmbad fahren, lesen, bisschen schwimmen und abends wieder gut essen… +++ Gelassen reagierte die Dame am Front Desk auf meine Beichte gleich am ersten Tag, dass ich die Fliegenschutztür durchschritten hatte. Aber mal ehrlich: Ihr hättet sie doch auch nicht gesehen, oder? Gut, auf Twitter meinte ein Freund “Aber gewusst!” – das meinte die Liebste auch. Ihr ahnt schon durch das Gitter hindurch, welcher Ausblick sich von der Veranda oder ein paar Schritte weiter bot. Und vor dem Abendessen dann der Sonnenuntergang.   +++ Hotel und ab und zu einen kleinen Spaziergang nach…

  • Der Teide

    Reif für die Insel – wieder einmal auf La Gomera

    Nach 10 Jahren sind die Liebste und ich einmal wieder auf La Gomera. Gemeinsam nun schon zum fünften Mal und davor waren wir beide schon jeweils viermal hier. Seit wir gemeinsam fahren, kombinieren wir unsere Gomeravergangenheit: sie war hier in einem tollen Hotel, ich natürlich – wie es sich gehört – als Backpacker in Valle Gran Rey, in den frühen 80ern das Lieblingsziel aller alternativ Angehauchten. Nun fahren wir immer eine Woche ins Hotel und eine Woche ins „Valle“. Zur Zeit sind wir im Hotel in Playa de Santiago +++ Als ich 1984 das erste Mal auf Gomera war, gab es nur kleine Hotels und den Parador in der Hauptstadt…

  • Ich kenne Doris Dörrie

    “Doris Dörrie halt” schreibt Chirstiane im Kommentar zu “Ich kenne das Leben”. “Einfach nur schön. Witzig. Traurig. Anrührend. Poetisch. Kraftvoll. Doris Dörrie halt”. Womit sie natürlich den Film und nicht Doris Doerrie selbst meint. Jetzt muss ich Ihnen etwas erzählen, was Sie wahrscheinlich umhaut: Ich kenne nicht nur das Leben, sondern ich kenne auch Doris Dörrie. Einen Abend lang haben wir am Meer gesessen, Wein getrunken, was Gutes gegessen und gequatscht. Eine junge, hübsche Frau. Wusste gut zu erzählen und hatte ein tolles Lachen. Jetzt Sie: “Jung ???? – Sooo jung ist die doch auch nicht.” Haben Sie Recht, nächste Woche wird sie 55. Aber dass wir da den Abend…