nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Dies und Das am 6. Januar

1.

„Weihnachtsgans flüchtete vor Bräter“ las ich heute in der Zeitung. Erst las ich darüber hinweg. Doch dann ein Stutzen. „Weihnachtsgans“? Schreiben wir nicht schon den 6. Januar?

Man sagt doch sogar, nichts sei so alt wie die Meldung von gestern. Und dann eine von vor 12 Tagen? Solange ist Weihnachten doch schon her. Jedenfalls, wenn man den ersten Weihnachtstag rechnet, am 2. kommen ja nur noch die Reste der Gans auf den Tisch.

Nach genaueren Lesen kann ich Ihnen sagen: besagte Gans war nicht an Weihnachten geflohen, sondern erst am Vortag. Aber an Weihnachten war sie auch schon mal geflohen. Deshalb kannte die Polizei sie schon.

So weit, so gut. Was mich ausgesprochen traurig macht, ist, dass die arme Gans auch 12 Tage nach Weihnachten immer noch als Weihnachtsgans angesehen wird. Einmal Weihnachtsgans, immer Weihnachtsgans. So einfach macht es sich die Lügenpresse.

2.

Womit wir bei Pegida wären. „Lügenpresse“ beschimpften Demonstranten Journalisten. „Warum habt ihr uns dann gerufen?“, konterten die.

Umgekehrt: wieviel Platz die Presse Nachrichten über Pegida einräume, empörte sich ein Twitterer. Wieviel Aufmerksameit ihr Tausende von Gegendemonstranten schaffen, wäre ja auch eine Frage,

3.

Einmal Weihnachtsgans, immer Weihnachtsgans. Einmal Dreikönigstreffen, immer Dreikönigstreffen. Einmal FDP, immer FDP. Sollte man denken,

Für das Dreikönigstreffen mag das ja stimmen. Das gibt es sage und schreibe seit 1866. (Auszug sgenommen die 12 Jahre Naziherrschaft). Obwohl man selbst da auf der Homepage liest, es sei bedroht.

Aber jetzt gibt es eine neue FDP. Eine in Magenta. Genial. Wie der Frankfurter Fernsehturm mal war. Früher.

Lila hatte ich die Farbe auf Twitter fälschlich genannt und getwittert:
image

Ein „leidensfähiger Liberaler“, wie er sich selbst beschreibt, konterte.

image

Bin ich mal gespannt, ob sich neue Hildegard Hamm-Büchers finden.

4.

Die Weihnachtsgans habe es bis zum Eingang zum Hallenbad geschafft, hieß es in der Zeitung. Was sie da wollte,war nicht zu erfahren. Welche Farbe die Eingangstür hatte, auch nicht.

5.

Ich gehöre ja zu der Generation, die sich gerade erst an das Blau-Gelb der F.D.P. gewöhnt hat. Und die Punkte. Damals, als sie alte Zöpfe abschneiden wollten. Und jetzt Magenta. Wie das Radlerteam von Telekom sellemal.

6.

Apropos alte Zöpfe abschneiden: heute habe ich mein Büro ausgeräumt. Woran man sieht, dass Epiphanias in Hessen kein Feiertag ist. Und, dass alles ein Ende hat.

7.

Außer der F.D.P. – Ich fürchte sogar, glücklicherweise.

Kommentare

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen