Mein liebes Tagebuch

Nordfriesland
Immer wieder Gesundheit
Urlaub steht bevor
Und die Politik

Ein paar Tage in Nordfriesland

Mit der Liebsten und ihrer Tochter über Himmelfahrt in Nordfriesland. Die Mutter der Liebsten kommt von hier und so kommen wir immer mal wieder hierher. Wie ich finde, eine wunderschöne Gegend.

Hotel „Café Frida“

Mit „Café Frida“ haben wir ein reizendes kleines Hotel gefunden in Bredstedt, dem „heimlichen Zentrum“ Nordfrieslands.

Leider bin ich immer noch sehr kurzatmig, an längere Spaziergänge wie sonst ist deshalb nicht zu denken.

Friedrichstadt
Friedrichstadt

Am Freitag Morgen ein Besuch in Friedrichstadt, das wir auch schon gut kennen. Aber mich zieht es immer wieder an Orte, an denen ich schon einmal war. Mein fotografisches Gedächtnis will Wiedererkennung und Änderungen feststellen.

Friedrichstadt
Mennonitenkirche
Grachten
Grachten
Roter Haubarg
Roter Haubarg

Deshalb haben wir auch zum vierten oder fünften Mal im „Roten Haubarg“ gegessen. Unbedingt hingehen, wenn Sie mal in der Gegend sind.

+++

Am Samstag sind wir zum Kaffee bei der Cousine in Leck eingeladen. Morgens fahren wir schon los am Meer entlang und besuchen die „Hamburger Hallig“.

Hamburger Hallig
Hamburger Hallig

Während die Liebste und ihre Tochter die ca. 4 km zu Fuß hinüber gehen, löse ich ein Tagesticket und fahre mit dem Auto rüber.

„Beleghäuser“
Schutzhäuser

Schön bunt sind die Schutzhäuser für die Bienenköniginnen-Reinzucht der Belegstation.

So sitze ich eine Zeitlang auf einer Bank und sehe den Schafen zu, bis die beiden eintreffen.

Schafe zählen
Schafe zählen

In Niebüll essen wir noch eine Kleinigkeit, dann fahren wir zum Kaffee zur Cousine.

+++

Nach dem gute Frühstück geht‘s am Sonntagmorgen dann wieder heimwärts – morgens noch relativ zügig, aber ab Hamburg stecken wir permanent im Stau. Aber das war klar, wenn man über Himmelfahrt verreist.

Und immer wieder die Gesundheit

Tags zuvor musste ich noch einmal für einen Tag ins Krankenhaus. Es musste abgeklärt werden, ob durch die Infektion eine Herzmuskel- oder Innenwandentzündung entstanden wäre, da ich immer noch unter Atemnot leide.

Das Ergebnis war erst einmal beruhigend: beides konnte ausgeschlossen werden. Es bleibt aber die Frage, woher die Atemnot kommt.

Inzwischen hat sich das glücklicherweise etwas gebessert. Möglicherweise, weil ich (mit meinem Arzt) Medikamente abgesetzt habe, die solche Nebenwirkungen erzeugen. Möglicherweise aber auch nur durch die Erholung von der Infektion.

Urlaub steht bevor, aber…

Nächste Woche soll es in Urlaub gehen. Wieder einmal wollten wir auf dem Jakobsweg wandern, diesmal nur 100 km auf dem „Francé“ durch Galizien.

Aber wandern ist zur Zeit unmöglich. Und so haben wir umdisponiert: wir hatten ja schon Unterkünfte gebucht und fahren jetzt die Strecke mit einem Mietwagen. Nicht gerade Pilgerlike, aber wahrscheinlich das Beste, was wir aus der Situation machen können.

Allerdings: bis zum letzten Moment heben wir uns auch die Option auf, ganz abzusagen, wenn auch das nicht geht. Schließlich lag ich schon einmal 5 Wochen in Portugal im Krankenhaus. Das muss nicht noch einmal sein, gerade mit Herz.

Und immer wieder die Politik

Andrea Nahles tritt zurück. Ich mochte sie nie besonders, die Liebste ist der Meinung, sie habe ihr Bestes gegeben und das sei das typische SPD-Frauen-Bashing.

Wir haben wohl beide Recht. Die Misere der SPD liegt nicht an Nahles.

Ich weiß aber auch nicht wirklich, was ich der SPD empfehlen sollte. Sie befindet sich einfach in einem Strudel, der sie auf unabsehbare Zeit abwärts reißt. Gut, ganz unabsehbar nicht, weil irgendwann wäre ja Ende Gelände. Man kann nur hoffen, dass es irgendwann einmal wieder aufwärts geht. Es wäre doch schade um die liebe Alte.

Und heute dann die für mich erschütternde Nachricht, dass die SPD das Migrationsgesetz Seehofers will. So beginnt jedenfalls keine Neuorientierung – ganz im Gegenteil. Denn sicher ist die dänische Variante für Deutschland keine Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.