Notabene. Kalenderblatt

Holt mir Wein in vollen Krügen!
(Notabene: Wein vom Sundgau)
Und ein Weib soll bei mir liegen!
(Notabene: eine Jungfrau)
Ewig hängt sie mir am Munde.
(Notabene: eine Stunde …)

Ach, das Leben lebt sich lyrisch
(Notabene: wenn man jung ist),
Und es duftet so verführisch
(Notabene: wenns kein Dung ist),
Ach, wie leicht wird hier erreicht doch
(Notabene: ein Vielleicht noch …)

Lass die Erde heiss sich drehen!
(Notabene: bis sie kalt ist)
Deine Liebste sollst du sehen
(Notabene: wenn sie alt ist …)
Lache, saufe, hure, trabe –
(Notabene: bis zum Grabe).

Klabund

Heute, am 4. November, vor 120 Jahren wurde Klabund (Alfred Henschke) geboren.

Mit 38 Jahren starb er in Davos an Lungentuberkulose.

„Man müsste einmal eine Literaturgeschichte der Schwindsüchtigen schreiben, diese konstitutionelle Krankheit hat die Eigenschaft, die von ihr Befallenen seelisch zu ändern. Sie tragen das Kainsmal der nach innen gewandten Leidenschaft.“ (Klabund)

Kostenlose Hörbücher von Klabund gibt es auf Vorleser.net

Schreibe einen Kommentar