Schon mal auf einem Barcamp gewesen?

„Barcamp? – Hä? Was für ein Ding?“ ist die Standardreaktion, wenn ich davon erzähle. Ich war jetzt schon zum vierten Mal bei so einem Ding und jedesmal wieder interessant. Jedenfalls für Internetfreaks wie ich einer bin. Obwohl es barcamps durchaus auch zu anderen Themen gibt.

Am Wochenende war es in Köln wieder so weit. Eingeladen war zum Barcamp „Kirche Online“. Freitagabend gab es in einem Kölner Brauhaus ein informelles „Meet-Up“ zum Kennenlernen und schon mal Schwätzen, Samstagmorgen ging’s dann los.

Das Orga-Team stellt sich vor

Themen werden vorgeschlagen

Themen werden vorgeschlagen

Auf der Pinwand entsteht die "GRID" mit den "Sessions"

Auf der Pinwand entsteht die „GRID“ mit den „Sessions“

Blitzlichter aus meinen „Sessions“

Ines Hansla aus Hamburg stellt die Hamburger „Instakirche“ vor.

Instakirche

Instakirche

Hier habe ich vor ein paar Monaten über meinen #instakirche Walk im Limburger Bischofshaus geschrieben.

Kirchenmobil

Kirchenmobil

Einige Sessions fanden im Kirchenmobil statt, das aus Obernkirchen angereist war.

Im Kirchenmobil

Im Kirchenmobil

Wie hier ging es in vielen Sessions um die Zukunft der „Digitalen Kirche“.

Gute Videos drehen mit „Low Budget“ war das Thema von @CathSocMedia mit vielen Tipps und der Grundaussage „Ohne Skript geht nix“ .

Videos mit Low Budget

Videos mit Low Budget

Beeindruckt hat mich der aus einem Bausatz sselbstgebaute 3-D-Drucker von Wolfgang Loest. Fast habe ich Lust, selbst einen zu bauen. Ich weiß nur noch nicht so richtig, wofür.

 

Wolfgang Loest mit seinem 3-D-Drucker

Wolfgang Loest mit seinem 3-D-Drucker

Das Wunderding 3-D selbstgebaut

Das Wunderding 3-D selbstgebaut

Von einem der Sponsoren gab’s einen Energydrink. Sowas habe ich hier zum ersten Mal probiert – und gleich weggeschüttet. Der pure Zucker.

Energydrink

Energydrink

Nicht weggeschüttet habe ich die vielen Gespräche, Erfahrungen, Diskussionen und vor allem Menschen. Viele, die ich schon kannte. Viele, die ich bisher nur aus dem netzt kannte (manche schon gut) und viele Neue.

Allerdings: als Rentner bin ich hier schon ein bisschen ein Unikum. Mal sehen, ob ich mich nächstes Jahr nicht zu alt fühle.

Abschlussegen

Abschlusssegen

#ThxGd.

 

 

 

 

 

 

Verwandte Beiträge

2 Kommentare

  1. Pingback: Im Neuen Historischen Museum - ein Social Media Walk » nichtallzufromm

  2. Hi HP, fast hätten wir uns beim Barcamp in Reality getroffen. Unsere Herbstsynode hat mich nun schon zum 2. Mal gehindert, teilzunehmen. Übrigens ist man nur so alt wie man sich fühlt….weißt du doch?!
    Schau auch gerne mal bei mir rein 😉
    Bin schwer in Arbeit mit meinem Wandelsinn :-))
    Auch meine FB-SEITE Berichte Rezensionen und mehr@Sinnerfahrung, zu der ich dich mal eingeladen hatte, wäre doch etwas für dich?

    https://www.facebook.com/Sinnerfahrung/

    Herzliche nichtallzufromme Wünsche
    July 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.