Über Stavanger durch Jaeren

Tag 26 - Samstag, 24. Juni 2017

Morgens haben wir die Nase gestrichen voll. es hat die ganze Nacht durch geschüttet und regnet immer noch. Wir beschließen, jetzt so schnell wie möglich Richtung Heimat zu fahren. Am Dienstag ginge ja sowieso schon unsere Fähre und die Küste hier kennen wir schon von unserem Besuch vor 8 Jahren.

Kaum sind wir losgefahren, klart der Himmel auf und die Sonne kommt durch. Mehr oder weniger bleibt das den ganzen Tag so. Wir nehmen mit, was kommt und fahren einfach gemächlicher Richtung Fähre.

An Haugesund sind wir inzwischen vorbei, aber vor uns liegt Stavanger, eine schöne Stadt.

Mosteroy

Auf der Insel Mosteroy vor Stavanger liegt das ehemalige Augustinerkloster Utstein in idyllischer Lage. Bevor das Anwesen Mitte des 14. Jahrhunderts Kloster wurde, residierte schon im 9. Jahrhundert König Harald Schönhaar hier. Heute gibt es hier Konzerte und Veranstaltungen.

In der Kapelle sind die Vorbereitungen für eine Hochzeit in vollem Gange. Wir können trotzdem noch reingehen und ich bekomme von den Trauzeugen lächelnd die Erlaubnis, sie zu fotografieren. „No, we are not the couple“.

Vita Communis

Auf der kleinen Insel findet sich auch ein Leuchtturm und eine Festung aus der deutschen Besetzungszeit, gegen Ende des Krieges erobert und eine Zeit als Militärstützpunkt erhalten.

Auf die Insel sind wir mit der Fähre gekommen, Richtung Stavanger führt ein ca. 6 km langer Tunnel, der zur Zeit tiefste Unterseetunnel der Welt.

Stavanger

In Stavanger machen wir uns einen schönen Nachmittag, genießen in einem Straßencafe am Hafen die Sonne, machen einen Bummel durch die Stadt und besichtigen die Domkirke, den bedeutendsten mitelalterlichen Dom Norwegens nach dem Trondheimer Nidarosdom.

Toll die geschnitze Kanzel von 1658, mir gefällt besonders Simson, der die ganze Last zu tragen hat.

Die Altstadt mit ihren weißen Holzhäuschen und den vielen Blumen ist zum Verlieben. Früher lebten hier Fischer und Handwerker, aber auch heute noch sind die 160 Häuschen bewohnt.

Jaeren

An schönen weißen Stränden entlang – zum Glück ist noch schönes Wetter – führt die Straße weiter in den Süden Richtung Kristiansand. Bei Brusand finden wir einen schönen Platz in der Abendsonne, dann beginnt der Regen…

Unsere Route

 

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.