nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Büchderdiebin

Zusak, Bücherdiebin

Ein Leben im Dritten Reich. Zwischen verbrannten Büchern und verbrannten Menschen wächst Liesel auf.

Markus Zusak gelingt es, Witz und Ernst zu verbinden, bittere Anklage gegen das Regime zu führen und ein Loblied auf die Menschlichkeit zu singen.

Ich musste zweimal ansetzen, das Buch zu lesen. Zunächst hat mich der Stil überhaupt nicht angesprochen – der zweite Versuch hat sich mehr als gelohnt.

Wieder ein Buch aus dem Bücherstapel

Noch zu lesen

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Anubis 16. Mai 2010

    Ein wunderbares Buch, ich hab es nach dem Lesen schon 2mal verschenkt…

  2. Anonymous 16. Mai 2010

    Dieses Buch habe ich schon seit einiger Zeit im Auge, eine Anschaffung lohnt sich vielleicht doch ….

  3. jassijun 16. Mai 2010

    Ich stimme dir absolut zu.
    Auch ich habs erst beim zweiten Anlauf zu schätzen gewusst.
    Auch empfehlenswert wenn man sich für das Thema interssiert:
    Der Junge im gestreiften Pyjama.

Antworten

© 2021 nichtallzufromm

Impressum Datenschutz