Doch Wachstum und Gedeihen…

Wir pflügen und  wir streuen
Den Samen auf das Land.
Doch Wachstum und Gedeihen
Liegt in des Herren Hand.

Mein Rentnergärtchen macht Fortschritte. Und es sprießt schon ein bisschen was. Die Bedingungen sind nicht gut. Der Boden ist lehmig und hart. Die Sonne scheint auf diesen Teil des Gartens nur einen Teil des Gartens und mitten in dem ohnehin schon klitzekleinen Beet stehen zwei kleine Obstbäume. Gemüse und Obstbäume soll man eigentlich nicht zusammenstellen.

Heute – Himmelfahrt – war ein richtiges Gartenwetter. Das hieß erstmal wieder einen Teil des Beetes umgraben – ich mache das nach und nach erst dann, wenn gesät werden soll -, dann Kompost unterheben. Darein habe ich  die Tomatenpflanzen umgesetzt und einen Teil des Beetes, der erst im Juli bepflanzt werden soll, mit „Gründünger“ besät. Gründünger sind Pflanzen, die nur eingesat werden, um den Boden vorzubereiten. Was dann wächst, wird einfach untergeharkt.

Ja, ich habe mir einiges angelesen. Ich werde 4 klitzekleine Beete in Mischkultur anlegen. Die Alternative wäre eine Vier-Felder-Kultur gewesen.

In einem kleinen Gartentagebuch wird alles aufgeschrieben, was ich gemacht habe und was ich damit für Erfahrungen gemacht habe. Geplant wird natürlich in einer App. Sie kennen mich ja.

Anfang April habe ich mit der Arbeit angefangen. Kleine Wege mit Rindermulch bedeckt, sodass sich Beete mit einer Breite von 1,20 m oder am Rand mit 60 cm Breite ergeben. Das reicht auch für meine kurzen Arme, um überall ran zu kommen.

So sieht es heute aus

So sieht es heute aus

Und so anfangs...

Und so anfangs…

Mitte April kamen dann die ersten Pflanzen. Ein paar kleine Salat- und Kohlrabipflanzen habe ich vom Markt mitgebracht, dazwischen kamen aber auch Salatsamen. Zwichendrin jeweils eine Reihe Spinatsamen. Der Spinat könnte auch geerntet werden, dient abe auch der Düngung und der Trennung der Pflanzen. Möhren und Lauch habe ich auch schon ausgesät.

Die Salatpflanzen

Die Salatpflanzen

Mitte Mai kommen noch die Bohnen, Kürbisse, Zucchini, Paprika und Gurken. Naja, das passt alles gar nicht in die kleinen Beete. Muss ich mal sehen, was wegbleiben soll.

Die Kräuterspirale hat die Liebste angelegt

Die Kräuterspirale hat die Liebste angelegt

Jetzt muss er’s nur noch wachsen und gedeihen lassen.

 

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.