nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Hilflos ausgesetzt

Zu Tränen gerührt war ich gestern abend, als ich in einer jener Vorabendserien mit ansehen musste, wie ein wehrloser Hund ausgesetzt wurde.

Haben Sie so etwas schon einmal gemacht? Einen Hund, eine Katze, einen Fisch irgendwo ausgesetzt? Das sind doch widerliche Menschen, die so etwas tun?

Trotzdem fragte ich mich als an Selbsterfahrung reicher Mensch natürlich sofort: „Woher kommen die Tränen“?

Wie Schuppen fiel es mir von den Augen: ich gehöre selbst zu diesen Menschen.

Nein, meine Tochter habe ich nicht vor die Tür gesetzt, mein Hund ist von selbst gestorben, meinen letzten Fisch habe ich erst entsorgt, als das Wasser aus dem Aquarium ausgelaufen war und Katzen laufen mir neuerdings zu.

Aber ich gestehe, dass ich diesen Blog am Freitag, dem 13. Juli, im Sommerloch ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen habe. Jetzt sitzt er immer noch da, wo ich ihn zurückgelassen habe und wartet, dass sich sein Herrchen wieder um ihn kümmert.

Mein schlechtes Gewissen ging so weit, das ich keinen einzigen Blick in den Blog geworfen habe, aus Angst, dem Elend ins Gesicht zu sehen.

Heute endlich, 71 Tage später, habe ich mich überwunden. „Du musst dich deiner Vergangenheit stellen“, habe ich mir zugeraunt. Und hier bin ich wieder – hoffe ich doch.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

4 Kommentare

  1. etoile-filante 23. September 2007

    ganz pragmatisch: welcome back und aufwiederlesen! 😉

    :wave:

  2. orphelins 23. September 2007

    Da bin ich aber froh, dass das schlechte Gewissen gerade noch rechtzeitig kam.

    Liebe Grüße
    Orphelins

  3. riverjessie 22. September 2007

    Es fühlt sich gut an … hierher zu kommen und zu merken, der Besitzer ist wieder da 🙂
    Hilflose Wesen auszusetzen ist eine widerliche Tat verantwortungsloser Personen, die es schaffen, das aufbegehrende Fünkchen ihres schlechten Gewissens auf Dauer zu ignorieren. Das Gute, das angeblich jedem Menschen innewohnt, ist manchmal unglaublich schwer zu finden.
    Was dein Weblog betrifft, so gab es sicher den einen oder anderen Besucher, der nach dem Rechten sah 😉
    Lieben Gruß,
    Jessie

  4. Calico50 22. September 2007

    Willkommen zurück, schön, dass du wieder da bist!

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Regina

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen