nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Kalenderblatt: Railroad to Freedom

Es war eine “Underground-Railroad to Freedom” und die “Grand Central Station” der Underground Railroad war das Haus von Levi Coffin.

Im Schnittpunkt dieser Central Station im Haus des “Präsidenten der Railroad Company” trafen sich nämlich drei “Railroads”, die aus aus Madison, aus New Albany und aus Cincinnati. Alle führten nach Kanada, weil dort die Freiheit wartete.

Es waren keine Eisenbahnlinien auf Schienen, es waren hochorganisierte Fluchtlinien mit vielen Stationen, die Tausende von Sklaven in die Freiheit brachten.

In Gesänge verpackt bekamen Sklaven Informationen, wo sie von als Sklaven verkleideten Fluchthelfern zu Verstecken gebracht werden. Von da an gab es entlang der Railroad Häuser, in denen sie Unterschlupf gewährt bekamen, neu eingekleidet wurden, dass sie unterwegs nicht auffielen und so nach Kanda entkommen konnten.

Levi Coffin hat wahrscheinlich 3.000 Sklaven zur Freiheit verholfen.

Er tat das aus einer tiefen christlichen Überzeugung. Er gehörte der christlichen Gruppe der Quäker an, die sich insgesamt für die Abschaffung der Sklaverei einsetzten.

Seinen Ehrentitel erhielt er – ungewollt – durche einen Sklavenfänger, der sagte:

Hier ist eine Underground Railroad in Betrieb und Levi ist ihr Präsident.

Die Bibel befiehlt uns die Hungrigen zu speisen und die Nakten zu bekleiden, aber sagte nichts über die Farbe, und ich wollte versuchen den Lehren der Bibel zu folgen.
Levi Coffin


Levi Coffin wurde heute, am 28. Oktober, vor 212 Jahren geboren.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 nichtallzufromm

Impressum Datenschutz