Lebensbilder

Vogel fliegt. Fisch schwimmt. Mensch läuft.

Der das sagte, konnte viele witzige Geschichten erzählen in einem Deutsch mit unverkennbar tschechischem Akzent.
Vor allem lief er aber. Und wie.

Niemand – jedenfalls kein Sieger – hat jemals beim Marathonlauf so ausgesehen wie Emil Zatopek. Er schnitt Grimassen, wackelte mit dem Knopf, stieß die Zunge aus dem Mund und die Arme vor und zurück, als seien sie Treibstangen einer Lokomotive.

Die Welt nannte ihn nur die „Lokomotive“.

Emiel Zatopek 1948
Emiel Zatopek 1948

In Helsinki 1952 errang er gleich 3 Goldmedaillen, in 5.000 m, 10.000 m und im Marathon. Seine Frau, Dana Zetopkova, errang ein paar Minuten später „nur“ eine Goldmedaille, im Speerwerfen.

Emil Zatopek wurde 1922 geboren und starb heute, am 21. November vor 15 Jahren (2000). Seine Frau Dana wurde am gleichen Tag geboren. Die beiden haben die Herzen der Welt erobert. Ich glaube, der ganzen Welt. Ich war ja 1952 gerade einmal ein Jahr alt, aber mein Vater hat immer wieder begeistert von der Lokomotive erzählt.

Zatopek war hochdekorierter Offizier. Als er 1968 im „Prager Frühling“ auf Seiten der Opposition stand und in seiner Uniform auf einen Panzer der einmarschierenden Sowjetunion kletterte, wurde er ins Uranbergwerk verbannt.

Zatopek lief nicht, weil es ihm Spaß machte. Zum ersten Mal lief er, weil sein Chef ihm den Auftrag gab. Er wollte sich davor drücken, aber es gelang ihm nicht. Später lief er als „Soldat“. Er trainierte so hart, oft in Armeestifeln, dass – wie er einmal sagte – der Wettkampf für ihn eine Erholung sei.

Seine Mitläufer liebten ihn, weil er sich für alle interessierte. 1956 wartete im Melbourne der Marathonsieger Minoun im Ziel über vier Minuten auf die Lokomotive. Als die keuchend ankam, lief ihm Minou 200m entgegen und begleitete ihn durchs Ziel. Unter tosendem Beifall fielen sich die beiden in die Arme.

Verwandte Beiträge

0 thoughts on “Vogel fliegt. Fisch schwimmt. Mensch läuft.

  1. Du hast ’n Zahlendreher: der Prager Frühling war 1968, nicht 86.

    Und der Satz „Am gleichen Tag wurde seine Frau Dana geboren.“ hat mich verwirrt – das nächstliegende Bezugsdatum ist sein Todestag….
    Hatten die beiden am gleichen Tag Geburtstag und waren gleich alt – oder ist er am Geburtstag seiner Frau gestorben?

  2. Emil und Dana Zatopek haben nicht nur ihre Medaillen sondern auch einen Platz in den Herzen aller Finnen gewonnen, in Helsinki 1952. Ich war damals ein kleines Mädchen und habe mit meinen Eltern die Radiosendungen von den Olympischen Spielen gefolgt. Mein Mann, damals 16, hat Emil Zatopek im Stadion gesehen (10 000 m), eine tolle Erinnerung.

    Ich lese die Kalenderblätter seit 2 – 3 Monaten und finde sie sehr gut. Gruesse aus Helsinki.

Hinterlasse doch einen Kommentar!