Mal Ta gewesen II

IV.

Überhaupt die Kirchen. Angeblich gibt es für jeden Tag im Jahr eine auf Malta. Sicher jedenfalls gibt es pro Quadratkilometer mehr als eine Kirche und auf etwa 1000 Einwohner eine.

Also: wohin man blickt – Kirchenkuppeln. Klar, dass da jedes Dorf die schönste oder größte braucht, um mit dem Nachbardorf mithalten zu können.

Am ehrgeizigsten waren sicher die Einwohner von Xewkija auf Gozo. Weil die keine schön große Kirche hatten, begannen sie 1952 mit dem Bau einer „großen“ Kirche. Und weil sie wussten, dass das einige Zeit in Anspruch nehmen würde, bauten sie sie einfach über ihre alte Kirche. Und erst nachdem die eingeweiht war, rissen sie die alte dann ab. Geschickt. 1978 wurde die neue dann eingeweiht.

Kirche von Xewkija

Die Kuppel ist 75 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 27 Metern.

Kuppel

V.

Das war die Antwort der Xewkijaner auf die Kuppelkirche von Mostar, die indessen ziemlich genau 100 Jahre älter ist und deren Kuppel immerhin eine über 10 m größere Spannweite hat. Dafür ist die Kuppel von Xewkija aber höher!!!

Kuppelkirche in Mostar

Fortsetzung folgt

Schreibe einen Kommentar