Dies und Das, Reise

New York. Der siebte Tag.

Der siebte Tag ist ja bekanntlich der Tag der Schöpfung, der zum Feiern gemacht ist. Also feierten wir heute Hochzeit. Von David und Nulf.

Es war ihre dritte. Immer miteinander. Eine eingetragene Lebenspartnerschaft vor dem deutschen Standesamt, eine Segnung in der Evangelischen Kirche.

Da David Amerikaner ist und die deutsche Lebensgemeinschaft dort nicht anerkannt ist, beschlossen sie, dort noch einmal zu heiraten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und mit der amerikanischen gültigen Ehe sind sie nun gleichzeitig offiziell sowohl rechtlich als auch kirchlich verheiratet.

Man beantragt dort die Eheschließung beim Standesamt und ein Pfarrer kann die Zeremonie dann vollziehen.

Es war ein großartiges Fest.

Hinterlasse doch einen Kommentar! (Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht)