Vier Minuten

Hätte ich nicht die beiden schönen Namen so nebenbei im Autoradio gehört und irgendwas von Preis aufgeschnappt und hätte ich nicht gedacht: „Die Namen sind doch einen hübschen Blog wert“, hätte ich nicht im Internet recherchiert, wie der Film heißt – wir hätten ihn uns sicher nicht angeguckt. Denn die Beschreibung, die ich dann doch schon einmal gelesen zu haben mich erinnerte, hätte mich sicher nicht gereizt.

So sind wir dann gestern abend noch in den Traumstern, unser Lieblingskino, gegangen und haben ihn angeguckt.

Was soll ich Ihnen sagen: wir waren total fasziniert. Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt schon mal einen Film gesehen habe, der mich von Anfang bis Ende so gefesselt hat.

Hannah HERZSPRUNG spielt eine junge Mörderin, wurde von ihrem Vater missbraucht, hasst sich und verletzt sich, eine tickende Zeitbombe.
Monika BLEIBTREU spielt eine versteinerte alte Frau. die ihre Erlebnisse in der Nazizeit in sich verschlossen hat. Beide bekämpfen sich und brauchen einander, weil sie die Musik brauchen.

Unbedingt hingehen!

Witzig, dass die Namen auch noch irgendwie zu den Charakteren im Film passen.

Vier Minuten

2 Gedanken zu „Vier Minuten

  1. Klingt echt interresant. Klingt wie ein „Frauenfilm“. Also nichts für meinen Mann, der nur die Actionfilme im Kino anschaut. Aus Sympathie (zu ihm, nicht zu den Filmen) gehe ich dann eben mit.
    Wiso geht er nicht mal mit mir in einen Film, der MICH interessiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen