Wie wenn nichts wäre. Kalenderblatt

Nicht alle Schmerzen sind heilbar

Nicht alle Schmerzen sind heilbar, denn manche schleichen
Sich tiefer und tiefer ins Herz hinein,
Und während Tage und Jahre verstreichen,
Werden sie Stein.

Du sprichst und lachst, wie wenn nichts wäre,
Sie scheinen zerronnen wie Schaum.
Doch du spürst ihre lastende Schwere
Bis in den Traum.

Der Frühling kommt wieder mit Wärme und Helle,
Die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
Da blüht nichts mehr.

Ricarda Huch

Ricarda Huch starb heute, am 18. November, vor 63 Jahren.

0 Gedanken zu „Wie wenn nichts wäre. Kalenderblatt

  1. Im 12. Jh. baute Kirche ihre Position als Wissensvermittlerin in Europa mit Universitäten aus. Wichtig war einheitlichen Lehrkanon.
    zwecks Ausschluss sogenannter Irrlehre aus der universitären Ausbildung. Kirchliches Verbot von Leichenöffnungen zu Forschungszwecken blieb noch lange erhalten.

    Der Herr gibt es den seinen im Kirchenschlaf?

    Herz
    Transplantierbares und unwillkürlich tätiges Hohlorgan Herz war vermeintlicher Sitz von Bewusstsein, Fühlen, Denken. Vgl. Biblos http://bit.ly/a2vtgA . Anatomie Herz http://bit.ly/9DI3M6
    In das Herz können kleinste Staubteilchen gelangen, es kann verfetten, die Pumpleistung unzureichend sein, usw.

    Gehirn
    Gehirn kannten die Fiktionäre nicht. Alkmaion von Kroton soll aber schon 5/6te Jh. v. d. Z. geäußert haben, dass nicht das Herz, sondern das Gehirn zentrales Organ der Wahrnehmung und Erkenntnis ist. Glaubenslehrer behaupten weiter lange Wiederlegtes.
    Tor zum Bewusstsein ist der Thalamus (Gehirn).
    Podcast, Prof. Singer, Gehirnforschung http://bit.ly/h2NPcm

    Angst

    Wie auch immer die Götter genannt und gedacht wurden/werden, war/ist offensichtlich Versuch der Menschen, das Unbegreifliche (Hot spots an den Randzonen der Erdplatten, Vulkane, Sturzfluten, Dürre, Hurrikans, Tornados, Hagelstürme, Hitzewellen, Überschwemmungen, Winterstürme, ..gefährliche Raubtiere .) zu sich selbst in Beziehung zu setzen. Ängste wie Hoffnungen stehen in Abhängigkeit zur Größe einer Gefahr sowie zur emotionalen Einstellung gegenüber den tatsächlichen oder fiktiven Akteuren

    Gegenmaßnahmen zur Angst.
    Rituale enthalten Elemente die Gegenmaßnahme gegen die Angst sein können. Praktiken setzen Botenstoffe im Gehirn frei, die einerseits Aufmerksamkeit herabsetzen, andererseits steigern. (Trance)
    Orthodoxe Juden praktizieren bspw. Schockeln (Schaukeln), beim Gebet, bezeichnen es als Ausdruck des flammengleichen Rhythmus der Seele. Beim Schaukeln (auch bei Jaktation) wird die Blut-Hirn-Schranke durchbrochen das Gehirn schüttet Botenstoffe aus. Mantren, Musik, Tanz, natürlichen Gifte der Flora, ggf. Geruchsstoffe, können ebenfalls solche Schlüsselmomenten bewirken Gefahr ist sicher bei Menschen, die ohnehin zu Hallizunationen, Realitätsverlusst neigen. Je nach Kultverein finden sich auffällig viele Psychisch Kranke darin. Ob sie vorbelastet waren oder es dort wurden, ist meist schwer zu sagen.

    Es macht einen Unterschied, ob Mensch Extremsitutation, wie bspw. Naturgewalten, Umweltkatastrophen, etc. mit anderen zusammen oder allein erfährt.
    Individuelle Verarbeitung steht in Abhängigkeit zu Fremd/Selbstbewertung, Genen, körpereigenen Endorphinen, die dem Opium ähnlich, in der Hypophyse und im Hypothalamus gebildet werden.
    Problem ist das Maß.

    Staube unser in der Ökumene
    Alles ist Bewegung
    Wandel und Wechsel ist da
    Meine Willensfreiheit ist eingeschränkt.
    Atmosphäre und Erdplanet haben keinen Willen
    Täglich Brot fällt nicht aus Wolken
    Mensch vergebe unpassende Gewichtung
    wie Mensch Gewichtungsfaktor vergibt.
    Klima und Erdplanet führen nicht in Zuverlässigkeit
    Unser aller ist der Erdkreis mit Geschehen
    Hebelkraft und Bewegungsenerie
    bis Thalamus nichts mehr erinnert.. Amen.

Schreibe einen Kommentar