Mastodon Zungen, Daumen und was man sonst noch abschneiden könnte » nichtallzufromm
nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Zungen, Daumen und was man sonst noch abschneiden könnte

Zugegeben: diese unglückselige Lehrerin hat dem – nehmen wir mal an -wirklich lauten Schüler seine vorlaute Zunge gar nicht wirklcih abgeschnitten, sondern nur ein bisschen geritzt.

Immerhin musste sie genäht werden. Aber doch immer noch besser als ab, oder?

Und Blut geflossen ist dabei – da gebe ich meiner Liebsten recht – höchstwahrscheinlich reichlich. Denn die Zunge gehört zu den bestdurchblutetsten Körperteilen, glaube ich.

Da ist das Daumenabschneiden weniger blutig. Und Daumen braucht mam auch nicht so dringend wie Zungen. Eigentlich nur zum Fahrradklingeln. Deshalb können ja auch Schweine kein Fahrrad fahren.
Wenn Sie so denken, ist das erstens ziemlich herzlos dem armen Daumenlutscher Konrad gegenüber und zweitens auch falsch: ohne Daumen können Sie gar nichts richtig greifen. Seien Sie froh, wenn Sie noch beide Daumen haben.

Eigentlich gibt es wenig am menschlichen Körper, was sich so gut eignet, abgeschnitten zu werden wie die Daumen und die Zungen, finde ich. Aber meien Liebste hat recht: man sollte es trotzdem nicht tun.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Loco_just_Loco 4. März 2007

    Es stand dereinst ein Pfarrer auf der Kanzel und wetterte über jenen kleinen Körperteil, den man meist gar nicht sehe, der aber so viel Unheil anrichten könne und das oft auch tue; und die ganze Gemeinde nickte bedächtig zustimmend. Der Pfarrer wetterte fleißig und gipfelte in der Ankündigung: „Und nun werde ich euch diesen Zipfel zeigen!“ Bestürztes Schweigen im gesamten Kirchenschiff, er würde doch wohl nicht…?
    Doch. Er streckte die Zunge heraus. (Hatte ja auch seine stroherne Jakobus-Epistel gelesen, der Gute!)

    Woran die braven Damen wohl gedacht haben? Auch das kann man trefflich abschneiden, auch das blutet gewaltig, und auch das sollte man lieber dranlassen. Leute verstümmeln taugt doch hinten und vorn nicht.

    Die Lehrerin übrigens sollte besser Bibliothekarin werden; zum Lehreramt ist sie nicht verfaßt.

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen