nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

a rel="me" style="display:none" href="https://kirche.social/@hppohl">Mastodon

Beim Lesen der Nachrichten notiert

Unsäglich, Frau Wolski!

„Um Schaden vom Hessischen Staatsgerichtshof abzuwenden“ ist nun Frau Wolski endlich zurückgetreten, nachdem ihr Mann gestern zu fast 3 Jahren Gefängnis verurteilt worden ist.

„Erhobenen Hauptes“ könne sie zurücktreten, meinte sie. Das Gericht hatte es unter anderem auch für erwiesen gehalten, dass eine „Liebes“beziehung zwischen ihrem Mann und der 27 Jahre älteren Mandantin gegeben habe.

Das ist schäbig, liebe amerikanische Frauen!

Immer mehr amerikanische Frauen nehmen sich jetzt angeblich einfach jüngere Männer. Das ist ja sowas von schäbig. Männer in meinem Alter werden einfach abgelegt, wenn sich etwas Jüngeres bietet.

Was habt ihr euch dabei gedacht, Götter?

Da musste ein Mann in der Provinz Hunan sage und schreibe 96 Jahre leben, ohne auch nur einmal verheiratet gewesen zu sein. In diesem hohen Alter, in dem sich andere Männer schon endgültig ins Grab gelegt haben, ist er nach Huang gereist, úm sich da eine Frau zu suchen.

Und jetzt, mit 99 hat er die 33jährige Frau geheiratet. Der Clou: das haben ihm die Götter befohlen!

Merkwürdige Götter gibt’s. Was sie wohl der jungen Frau befohlen haben? Vielleicht wollten sie dieser amerikanischen Modeerscheinung endlich Einhalt gebieten?

Herzlichen Glückwunsch, Finanzamt Wiesbaden!

10 Millionen bekam das Finanzamt Wiesbaden dieser Tage überwiesen. Freiwillig. Als Anzahlung auf die zu erwartende Steuerschuld eines Menschen, der sich selbst angezeigt hatte.

Allein aus dieser „Anzahlung“ ergibt sich, dass dieser clevere Mensch über eine halbe Milliarde Vermögen in der Schweiz versteckt hatte.

Herzlichen Glückwunsch, liebes Finanzamt. Aber irgendwie müsst ihr da vorher doch was übersehen haben?

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen