nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Bullock will Prinzen verklagen – Neues aus der Leistungsgesellschaft

Ich versteh ja von Sport Null, höchstens mach ich mal Sudoku. Aber wo sie Recht hat, hat sie Recht. Jetzt will Bullock einen Prinzen verklagen, der ihr auf den Fuß getreten ist. Bullock meint, das sei Absicht gewesen, um den Knöchel der Nation zu verletzen.

Tatsächlich räumte Bullock aber ein, nicht gebrochen zu haben. Ihr sei lediglich ein Ring-des-Mondes-Band zerrissen. Trotzdem seien ihr Millionen entgangen, weil sie nicht nach Südafrika fahren könne, wo sie Boris Becker treffen wollte. Der findet das Ganze eine “Riesensauerei”.

Becker glaubt, das Malheur sei nicht bei einem zufälligen Fehltritt geschehen. Prinz Ernst-August sei ja bekannt für sein rüpelhaftes Benehmen. Becker hofft, dass Bullock ihm den Vorzug gibt. Prinz Agassi habe mit seinem Drogenkonsum dem deutschen Fußball unglaublich geschadet.

Irgendwie versteh ich das alles nicht.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Anonymous 18. Mai 2010

    ist auch nicht zu verstehen – willst uns verwirren gelle?

  2. Anubis 18. Mai 2010

    Das versteh ich auch alles nicht. Klingt wie mehrere durcheinander geratene Meldungen, und mit Sport scheint mir das ganze im Grunde auch wenig zu tun zu haben…
    Würde gern wie der Kommentator bei “Heute” einfach HÄ? schreiben. Verwirrte Grüße…

Antworten

© 2021 nichtallzufromm

Impressum Datenschutz