nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Cinghiale agrodulce con Cioccolato – Wildschwein Süßsauer

Gestern wieder bei Perfektes Dinner: „Ich habe mich noch nie an Wild rangetraut“. Ich verstehe das nicht. Wild in allen Variationen gehört zu meinen Lieblingsgerichten. Die deftigste Variante ist sicher Wildschwein.

Dieses Mal habe ich es süßsauer zubereitet, eine Spezialität aus der Toskana. Was soll ich sagen? Ich glaube, besser habe ich Wildschwein noch nicht gegessen.

Als >Beilage gab es Laugenknödel und verschiedene Karotten. Das Rezept für Laugenknödel (einfach zuzubereiten) findet Ihr hier.

CINGHIALE AGRODULCE CON CIOCCOLATO
Kategorie: Hauptspeise
Länder & Regionen: Italienisch
Portionen: 4
Autor: hpp
Zutaten
  • 1 kg Wildschweinfleisch
  • 1/2 Fl. Rotwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Petersilienwurzel
  • 400 ml Wildfond
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Mehl
Für die Sauce:
  • 100 ml Dessertwein oder Wasser
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL kandierte Früchte
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Pinien­kerne
  • 1 EL Zucker
  • 1 Schuss Weißweinessig
  • 2 Lorbeerblätter
  • Muskatnuss
Anleitung
Tags zuvor (kann auch entfallen)
  1. Fleisch in mundgerechte Stücke teilen.

  2. Über Nacht in Rotwein mit etwas Essig und zwei Lorbeerblättern marinieren. (Man kann auch das kleingeschnittene Gemüse und die Gewürze dazutun, das muss dann am nächsten Tag wieder auseinandergepfriemelt werden)

Am nächsten Tag
  1. Fleisch abtropfen lassen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Evt. trockentupfen. Den Rotwein dabei auffangen und später für die Sauce verwenden.

  2. Sellerie, Karotte und Zwiebel hacken und in Öl anschwitzen. In die Mitte Tomatenmark geben und mit anschwitzen.

  3. Wildschweinfleisch hinzugeben und anbraten. Das Ganze salzen und und pfeffern.

  4. Mit einem Glas Rotwein ablöschen.

  5. Wenn der Wein verdampft ist, Wildfond zugeben.

  6. Zwei bis drei Stunden köcheln lassen.

Währenddessen die Sauce vorbereiten:
  1. Rosinen in Dessertwein (oder Wasser) 10 Min quellen lassen.

  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

  3. Schokolade reiben, Lorbeer zerstückeln.

  4. Rosinen abtropfen lassen und mit Schokolade, Lorbeer, Zucker und Schuss Essig je nach Geschmack in eine Schüssel geben. Mit Muskat würzen und das Ganze verrühren.

Danach
  1. Wenn das Fleisch fertig ist, die Sauce dazugeben weiter köcheln lassen, bis die Schokolade geschmolzen und der Essig verdampft ist. Immer wieder etwas umrühren.

  2. Anrichten und angeröstete Pinienkerne darüberstreuen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Rezept Bewertung




© 2021 nichtallzufromm

Impressum Datenschutz