War eigentlich heute Erntedank?

„Na klar“, sagen die einen. „Wieso denn das?“ fragen die anderen. Um kein anderes Fest herrscht so viel Verwirrung wie über Erntedank.

In diesem Jahr war ich selbst betroffen. Ich habe ein freies Wochenende und bin bei meiner Liebsten in Wetzlar. Also kein Gottesdienst mit Erntedankfest in der Dreifaltigkeitskirche.

Aber da ich Erntedank liebe, sag ich zu der noch mehr Geliebten: Lass uns zum Erntedankgottesdienst gehen. In den Dom vielleicht.

Gucke in den Gemeindebrief. Weit gefehlt. Erntedank wird am kommenden Sonntag, dem ersten im Oktober gefeiert. Weil: Wetzlar ist eine kleine Enklave der rheinischen Kirche mitten im Hessen-Nassauschen Kirchengebiet.

Lebten wir zwei Dörfer weiter, wären wir wieder in Hessen-Nassau, dort wird heute gefeiert. Aber da man in Hessen-Nassau nie so ganz sicher sein kann, habe ich noch einmal nachgesehen.

Stimmt! Auf der EKHN-Homepage lese ich:

Erntedank: Am Sonntag nach Michaelis (29. 09.) feiern wir das Erntedankfest.

Mit dem Button „Weiterlesen“ will ich mehr erfahren und reibe mir die Augen:

Die heutige evangelische Kirche feiert Erntedank meistens am ersten Sonntag im Oktober.

Das ist Quatsch, aber wenn’s da steht…

__________

Wie gesagt: Um kein anderes Fest herrscht so viel Verwirrung wie über Erntedank.

Liturgisch richtig, jedenfalls evangelisch: Erntedankfest ist immer am Sonntag nach Michaelis. Und der ist immer am 29. September, wenigstens ein standhafter Engel.

Halt: Nicht immer. Denn, so hat die „Liturgische Konferenz“ festgelegt: fällt Michaelis auf einen Samstag, wird am Sonntag darauf nicht Erntedank, sondern eben der Erzengel Michaelis gefeiert. Und Erntedank um einen Sonntag verschoben.

Damit gibt es also alle paar Jahre ein „ökumenisches Erntedank“, denn nach dem Katholischen Kirchenjahr wird Erntedank immer am ersten Sonntag im Oktober gefeiert.

Gäbe es jedenfalls, wenn nicht …

__________

Man kann es ja auch umgekehrt sehen.

Wäre ich heute in Frankfurt gewesen und nächste Woche in Wetzlar, hätte ich Erntedank gleich zweimal feiern können.

 

 

 

4 Comments

  1. Die liturgische Konferenz hat gepennt!!! Nach meinem Wissen hat der September jedes Jahr 30 Tage. Wenn Michaelis immer am 29. September ist und falls es auf einen Samstag fällt am Sonntag Michaelis und nicht Erntedank gefeiert werden soll, dann kann Erntedank kalendertechnisch nie im September sein! Fällt der 29.9. auf einen Freitag, ist Erntedank am Sonntag, 1. Oktober. Fällt der 29.9. auf einen Sonntag, ist Erntedank am 6. Oktober.

  2. „der Erzengel Michaelis“ – gut, daß dein Lateinlehrer das nicht liest. 😉 Ein Kollege hat auch mal „durch Jesu Christi, unseren Herrn“ verbrochen.

    Im elsässischen Liturgieheft, das ich gewissermaßen exklavisch verwende, steht der Michaelstag am vorgestrigen Samstag, für gestern die Texte des 17. Sonntags n.Tr., und für den kommenden Sonntag dann 18. n.Tr. oder Erntefest. Da standen aber auch so seltsame Texte für den Israelsonntag, die ich zugunsten der Angaben im Gottesdienstbuch der UKE verworfen habe.

    Kann diese Liturgiekommission sich nicht mal für 30 Jahre festlegen, damit Gedrucktes nicht nach wenigen Jahren schon wieder überholt ist? Ich meine, wir haben im eg jetzt die Sonntagstexte eingedruckt, aber sie stimmen schon wieder nicht mehr, weil sich offenbar in der Liturgiekommission irgendwer profilieren mußte, und dann gibts am Israelsonntag zwei Predigt-Perikopen, die sich überschneiden…

  3. 1972 wurde zwar in der katholischen Bischofskonferenz der 1. Oktobersonntag empfohlen aber nicht als verbindlich festgesetzt. Wir haben heute Erntedank gefeiert und so stand es sogar in unserem vorgedruckten Jahresbuch drin. Es war wirklich schön.

    Für die edlen Spender von „Dekorationsmaterial“ für den Altar wäre es vermutlich besser wenn die evangelische Kirche und die katholische Kirche unterschiedlich feiern würden, so geniesse ich jedes Jahr den netten Plausch mit den Kollegen beim Abholen der Erntedankgaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.