nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Erschröckliche Geschichte vom Metzgermeister

Warte warte nur ein Weilchen,
dann kommt der Metzger auch zu dir,
mit dem kleinen Hackebeilchen
macht er Filetstückchen aus dir

Eins kann man diesem Metzgermeister nicht nachsagen: er sei nicht bei seinem Leisten geblieben, was man ja auch rechteigentlich dem Schuster entgegenhält. Dieser hätte es schon schwerer gehabt, einen Bordellbesitzer fachgerecht entsorgen zu können. Denn aufs Handwerk des Ledergerbens verstehen sich die Schuster heutzutage nicht mehr.

Man sagt in Fachkreisen ja immer, „Hund beißt Briefträger“ sei keine Nachricht wert. Nur „Briefträger beißt Hund“ (vor 14 Tagen erst wieder als angeblich tatsächlich geschehen in der Presse)habe einen gewissen Informationswert.

Ich frage mich deshalb, was an der Nachricht „Metzger zerlegt Bordellbesitzer“ interessant sein soll. Ja, wenn es umgekehrt gewesen wäre, hätte es mich in Erstaunen versetzt.

Aber möglicherweise hat dieser Metzgermeister jenen armen Bordellbesitzer ja nicht nur fachmännisch zerlegt, sondern sogar auch meuchlings gemordet?

Fragen, die das Leben schreibt.

Metzger zerlegt Bordellchef
Ein Fleischermeister aus dem Kreis Goslar hat gestanden, einen Bordellinhaber aus dem südniedersächsischen Kreis Northeim getötet und die zerstückelte Leiche im Harz in den Okerstausee geworfen zu haben. Gegen den 45-Jährigen wird wegen Mordes ermittelt, wie die Polizei am Dienstag in Goslar mitteilte. Motiv der Tat sei möglicherweise ein Streit um Geld im Rotlichtmilieu. ap

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen