nichtallzufromm

Hähnchenkeule Cajun

Das gab’s am Sonntag

„Was ist denn eigentlich Cajun? Woher kommt das?“, fragte die Liebste. Ich hatte nur eine dunkle Ahnung, als gegoogelt.

Cajun-Hähnchen
Cajun-Hähnchen

Die Cajuns leben in Louisanna im Süden der vereinigten Staaten und sind Nachfahren der im 18. Jahrhundert aus Kanada vertriebenen Franzosen.

Die Cajun-Küche ähnelt der kreolischen Küche, ist aber entsprechend der ländlichen Umgebung deftiger.

Das Rezept habe ich bei der ARD in der Reihe „Tim Mälzer kocht“ gefunden. Einige Zutaten habe ich nicht bekommen und abgewandel

Hähnchenschenkel Cajun
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Kategorie: Hauptgericht
Länder & Regionen: American
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 2 Hähnchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • 4 El Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • 0,5 Mango
  • 0,5 Bund glatte Petersilie
  • 1 El schwarze Pfefferkörner
  • 1 El Pimentkörner
  • 3 Stücke Mazis Muskatblüte (oder etwas Muskat)
  • 1 getrocknete rote Chilischoten
  • 1 El helle Senfsaat mangels Senfsaat habe ich etwas scharfen Senf dazugegeben
  • 1 El getr. Oregano
  • 1 El getr. Thymian
  • 1 El edelsüßes Paprikapulver
  • 0,5 Limette
Anleitung
Vorbereitungen
  1. Backofen auf 160 Grad vorheizen (Unter-/Oberhitze, nicht Umluft). 

  2. Haut von den Keulen abziehen und wenn nötig abschneiden. Haut mit Salz und Pfeffer würzen und flach auf ein Backblech legen. (Mit einem Ofengitter beschweren – hat bei mir nicht funktioniert, geht auch ohne)

  3. Zwiebeln und Knoblauch zerkleinern, in eine Schale geben. Den Stielansatz von den Tomaten entfernen und die Tomaten ebenfalls zerkleinern

Hähnchenkeulen
  1. Hähnchenkeulen im Gelenk teilen. Öl in einem Bräter erhitzen und die Keulen darin rundherum ca. 5 Min. hellbraun anbraten und salzen. Aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

  2. Im gleichen Bräter Zwiebeln und Knoblauch  andünsten. Lorbeer und Tomaten zugeben, aufkochen und die Hähnchenkeulen darauf verteilen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 45 Min. schmoren (ggf. ein bisschen Wasser zugeben).

Hähnchenhaut
  1. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 40 Min. knusprig backen. 

Währenddessen
  1. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und 1 cm groß würfeln. Petersilienblättchen fein hacken.

  2. Für das Cajun-Gewürz Pfefferkörner, Piment, Mazis (bzw. Muskat), Chili und Senfsaat (bzw. Senf) in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Gewürze anfangen zu duften. Gewürze abkühlen lassen und im Mörser fein zerreiben. Oregano, Thymian und Paprikapulver untermischen. 

Endzubereitung
  1. Hähnchenkeulen aus dem Bräter nehmen, die Cajunmischung, Mango und Petersilie unter den die Tomaten-Zwiebel-Mischung heben.

  2. Hähnchenkeulen auf oder neben dem Cajun anrichten, dazu die Hähnchenhaut.

Rezept-Anmerkungen

Einige Zutaten habe ich abgewandelt. Das Original stammt von Tim Mälzer.

Er schlägt als Beilage Pellkartoffel mit Raucharoma vor. Ich habe stattdessen gebratenen Basmati-Reis genommen.

Dazu habe ich einen Wildkräutersalat serviert.

Hier finden Sie alle Rezepte nach Kategorien geordnet

Hähnchenkeule Cajun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen