nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Klops muss der Mensch haben

„Klops muss der Mensch haben“ heißt das Lokal, das Sofia als begnadete Klopsköchin und der 87jährige Edek als Oberkellner downtown betreiben. Einen der Klopse habe ich nachgebacken und hier ist das Rezept:

Würzige Truthahn-Kokos-Klops
(ca. 20 Stück für 6-8 Personen)

Zutaten:
2 kleine Zwiebeln, feingehackt
100 g Kokosraspeln
900 g mageres Truthahnfleisch, feingehackt oder durch den Wolf gedreht
2 geh. EL Paniermehl
2 große Eier
2 EL scharfes Curry
1 TL gemahlener Kardamon
1 1/2 TL Salz
1/2 TL brauner Zucker
1/2 TL grobgemahlener schwarzer Pfeffer
Sonnenblumen- oder Erdnussöl

Zubereitung:
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen, ein Backblech dünn mit Öl einpinseln.
Die Zwiebel in eine große Schüssel geben. Feine Kokosraspeln (evtl. fein mahlen) dazu geben. Tuthahnfleisch und alle anderen Zutaten (außer Öl)dazugeben und alles gründlich vermischen.
Mit den Händen Klopse formen, sie leicht mit Öl bepinseln und auf das geölte Backblech legen.
In 30-35 Minuten backen, bs sie hellbraun sind. Auf einer vorgewärmten Platte servieren.

Dieses Rezept stammt aus „Chuzpe“ von Lily Brett

Und diese Klopse gab es aus dem Kochbuch meiner Liebsten:

Knusperolivenklopse

Zutaten für 30 Stück:
Für den Teig:
150 g Mehl
125 g kalte Butter
250 g Gouda
Salz, Paprika

außerdem
30 Oliven, mit Paprika gefüllt

Zubereitung:
Aus den Teigzutaten einen Teig kneten und eine etwa 5 cm dicke Rolle formen.
Eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Von der Rolle 1 cm dicke Scheiben abschneiden, eine OLive hinein drücken und zu einem kleinen Klops formen.

Bei 220 Grad 20 Minuten backen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Gaumenkitzel 13. Februar 2012

    Lieber Zeitgenosse

    Sie haben ja so Recht.
    Ich bin entzückt: fürwahr – Klops muss der Mensch haben.
    *Grins*
    Diesem sehr sinnigen Ausspruch schließe ich mich gerne an. Selbst wenn er bereits knappe 5 Jahre alt ist.
    Es lebe der KLOPS!

    Beste Grüße aus Berlin

Antworten

© 2021 nichtallzufromm

Impressum Datenschutz