Eine Woche mit der Apfeluhr

Ich muss ein Geständnis ablegen: ich bin konvertiert. Nicht, was Sie denken. Das dürfte ich als Ruhestandspfarrer gar nicht, ohne meine Bezüge auf’s Spiel zu setzen. Nein, vom bekennenden Androiden habe ich mich wie vormals Eva von der Schlange verführen lassen, den Apfel zu versuchen. Nicht, dass ich mit meinem Galaxy-Smartphone nicht zufrieden gewesen wäre. […]

Hähnchenkeule Cajun

Das gab’s am Sonntag „Was ist denn eigentlich Cajun? Woher kommt das?“, fragte die Liebste. Ich hatte nur eine dunkle Ahnung, als gegoogelt. Die Cajuns leben in Louisanna im Süden der vereinigten Staaten und sind Nachfahren der im 18. Jahrhundert aus Kanada vertriebenen Franzosen. Die Cajun-Küche ähnelt der kreolischen Küche, ist aber entsprechend der ländlichen […]

Drei Tage in der Eifel

Von Donnerstag bis Sonntag waren wir in der Eifel, eine Freundin besuchen. Sie lebt in einem kleinen Dorf bei Monschau. Unterwegs machten wir natürlich halt bei Bäckermeister Utters. Ich kenne ihn seit vielen Jahren, habe ihn jetzt aber erst zum zweiten Mal persönlich getroffen. Hier habe ich vor sieben Jahren erzählt, wie ich ihn kennengelernt […]

Kalbsbraten „Prinz Orloff“

Prinz Nikolay Alexeyevich Orlov, wie er eigentlich hieß, war Mitte des 19. Jahrhunderts Gesandter des Russischen Zaren in Paris. Als eines Tages dieser angesehene – wenn auch kriegsversehrte – Mann beim Grafen Rothschild zu Gast war, kreierte der Koch Urbain Dubois das „Roti de veau Orloff“, das später als „Kalbsbraten a la Prince Orloff“ in […]

Die Lüge von der Cholesterin-Lüge

Heute mal ein Beitrag, der auch für meine „Herzseite“ gedacht ist. Wenn ich auf meine Medikamente angesprochen werde, entzündet sich mit (un-) schöner Regelmäßigkeit eine Diskussion, die beginnt mit „Statine – wie kannst Du nur“ oder „Cholesterinwerte – das ist doch Quatsch“. Irgendwann haben die Betreffenden meist einmal von der „Cholesterin-Lüge“ gehört und diesen Begriff […]

Das war: der März

Heute morgen bei herrlichem Frühlingswetter auf dem Markt. Bei dem netten Fischhändler zwei Doraden geholt. Vorsichtshalber hatte ich meine kleine Kamera eingepackt und konnte ein paar Frühlingsimpressionen einfangen. Der März beginnt ja jedes Jahr mit meinem Geburtstag, nicht ganz, aber mit der Vorfreude. Dieses Jahr habe ich nur im Familienkreis gefeiert, da kommen mit Geschwistern, […]

Wildschweinfilet mit krossem Kartoffelstampf und Granatapfel-Gin-Sauce

Das gab’s am Sonntag Heute musste ich mehr oder weniger improvisieren, weil ich eigentlich Fisch machen wollte und dafür schon Zutaten gekauft hatte. Auf dem Markt waren die Doraden schon ausverkauft, dafür gab es schöne Wildschweinfilets. Es hat toll geschmeckt. Wildscheinfilets können sehr zart werden, wenn man auf die Kerntemperatur achtet.

Nach oben scrollen