nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Pudel verderben einem die gute Laune

Heute stand in der Rundschau, dass Rudi Carell sich auf seinen Tode vorbereitet. Und um was macht er sich Sorgen?

Um seine Beerdigung. Er möchte nicht öffentlich bestattet werden. Er befürchtet nämlich, dass da auch – wie bei Mooshammer – die Jakob Sisters auftauchen würden:

„Und die verderben einem mit ihren Pudeln doch jede Laune“

Wo er recht hat, hat er recht.

Mit „Rudi“ bin ich ja sozusagen großgeworden, seit es 1959 (kaum zu glauben) die erste Rudi Carrell Show gab. In den 70ern fanden wir ihn dann verständlicherweise total doof.

Rudi Carell hat übrigens für unser Tischgespräch auch etwas beizutragen:

„Gags, die wir für ,7 Tage – 7 Köpfe‘ nicht gebrauchen können, hebe ich auf. Und wenn ich in den Himmel komme, werde ich damit etwas nebenbei verdienen“

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen