nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Wer nicht bei drei auf den Bäumen ist…

Am Samstagabend war ich mit meiner Liebsten bei der Museumsnacht.
Ich will Sie nicht langweilen mit einem Bericht über unsere ca. eineinhalbstündigen Busfahrt rund um die Stadt mit einem der Shuttle-Busses.

Vielmehr, was ich Ihnen erzählen will: wr haben eine hinreißende Chansonniere gehört: Sabine Fischmann. Eigentlich weder Fisch noch Mann, beides ganz im Gegenteil und sang phänomenal.

Aber bei einem ihrer Lieder wollte ich meiner Liebsten am Liebsten liebsten die Ohren zuhalten, sooo obszön war das.Und das im Ikonenmuseum, einem der frömmeren Häuser Frankfurts, jedenfalls unter Museen.

Eigentlich wollt ich Ihnen den Refrain ja gar nicht antun, aber nur mal zur Dokumentation:

„Wer nicht bei drei auf den Bäumen ist,
wird flachgelegt von ´nem F***-Tourist“.

Jedesmal bei F*** gabs so ein Quietschen und einmal hat sie sich sogar versungen.

Meine Liebste hat sich aber nicht die Ohren zuhalten lassen, sondern mitgezappelt bei dem Lied.

Heute endlich weiß ich, warum.

Der 83-jährige Gayadhar Parida lebt seit 50 Jahren auf Bäumen. Auslöser für seine Flucht in den Obstgarten sei ein Streit mit seiner Ehefrau gewesen,…
Damals war er zunächst in rund fünf Meter Höhe auf einen Mangobaum gezogen. Als dieser bei einem Sturm umstürzte, baute er sich auf einem anderen Baum eine Hütte.
Bereits wenige Tage nach seiner Flucht von zu Hause habe er gefühlt

wie sich
Spiritualität
in ihm entwickelt habe,

sagte Parida.
(FR 02.05.05)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen