nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Wochenende, ein schönes Wochenende (III)

Sonntag, 23.9.

Ich hatte im Bioladen einen schönen Rinderbraten gekauft, den wollte ich heute kochen. Aber meine Kleine wollte lieber mit ihrer Mutter einen Tag in die Sauna gehen (was sie sich nach 8 Tagen hintereinander kurz vor 3 aufstehen und dann von 4 bis meistens gegen 18 Uhr in der Hotelküche stehen, auch verdient hat). Also sagte ich zu meiner Liebsten: „Liebste, ich koche heute nicht. Wir gehen zur lieben Familie.“

Meine Liebste fand das gut, denn heute war noch einmal herrliches Wetter. Und an einem so schönen Sommertag essen wir am liebsten bei der lieben Familie.

Naja, sagen Sie da. Aber Sie sollten einmal mitgehen. Man sitzt in einem wunderschönen Gärtchen und der Ober kommt sofort angerannt: „Oh welche Iiiberraschung! Die liebe Familie. Sind sie auch einmal wieder da. Ja, scheen.“ Manchmal sagt er auch: „Oh der Herr Diektor mit der lieben Familie“. Dann stellt er uns seine Tafel hin. empfiehlt etwas: „Alles europäisches Bestes Frisches“. Zwichendurch spendiert er mir jedesmal einen Schoppen Wein zusätzlich und zum Abschied winkt er uns nach: „Oh, liebe Familie, Bis zum nächsten Mal“

Wenn Sie mal in die Nähe kommen:
Honigmühle, Wetzlar-Nauborn

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen