wow… bronski was here

kilroy

Die Tage habe ich eine Mail von einem gewissen Bronski bekommen, hat sich bedankt für mein Blog über diese üblen griechischen Schulen:

Sehr geehrter Herr Pohl,

vielen Dank für Ihren Hinweis auf Ihre Blog. Lesen Sie dazu bitte auch

http://www.fr-aktuell.de/ressorts/nachrichten_und_politik/standpunkte/?cnt=724159&

Freundliche Grüße

Ihr
Bronski
FRANKFURTER RUNDSCHAU
Chefredaktion/Leserkommunikation

und heute hat er sogar meinen Blog kommentiert. Das hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab recherchiert. Hätt ich nicht mit meinen Mittfünfzig ein so unglaublich schlechtes Namensgedächtnis, hätt ich ja gewusst, wer er ist. Der arme muss nörgelnde Rundschauleser bei Laune halten. Aber er macht das, glaub ich, gar net mal sooo schlecht. Jedenfalls hab ich grad vor ein paar Tagen in der 60er Jubiläumsausgabe der FR ein Interview mit ihm gelesen über Typen, wie ich mich einer zu werden anschicke.

Dabei hab ich – das ist mir erst in seiner Glosse aufgefallen – den Schreibfehler gar nicht bemerkt, dass da nämlich Schule statt richtigerweise Schulen mit N stand.

Merkwürdigerweise hatt sich aber auch noch eine Dame von der FR gemeldet, die mir schrieb:

Im Spätdienst stellte ich nämlich fest, dass zwei Texte von der Aus aller Welt-Seite einfach verschwunden waren. Inzwischen wissen wir auch warum, (zu kompliziert zu erklären), aber jedenfalls waren sie spurlos im virtuellen Raum verschwunden, weshalb ich die beiden Texte für die Spätausgabe noch einmal abschreiben musste – und dabei ist es dann passiert.

Hmm, das gibt ja schon wieder ganz neue Perspektiven: zwei Artikel sind spurlos im virtuellen Raum verschwunden! Ich wusste ja schon, dass immer mehr alte Menschen spurlos im virtuellen Raum verschwinden – die drücken ALT + ENTF – aber richtige Zeitungsartikel. Mannomann.

Wo ich das schreibe, fällt mir überhaupt erst der Zusammenhang zwischen meinen beiden Blogs aus: das fehlende N in SchuleN ist auch im virtuellen Raum spurlos verschwunden und zwei Tage später in einer Überschrift wieder aufgetaucht und hat Kreise zu KreiseN gemacht. Richtig unheimlich ist sowas.

Bronski it übrigens ein echter Blogger vor dem Herrn, da kann man nur staunen.

Warum mir Kilroy eingefallen it, weiß ich nicht, aber selbst der war im Netz noch nicht spurlos verschwunden, sondern Google hat mir gleich ein paar Bildchen gezeigt.

Ein Kommentar

  • Bronski

    Vielen Dank für die Blumen. Vor dem Herrn blogge ich zwar eigentlich nicht, sondern eher vor dem PC, aber das lässt ja auch wieder Rückschlüsse zu.
    Wo wir gerade bei der modernen Welt sind: “Strg + Entf” mag eine Methode sein, einen alten Menschen zu löschen. Zur Effizienzsteigerung mag man vorher noch eine größere Gruppe mit “Strg + A” oder mit der Maus markieren. Wenn dabei unwiederbringliche Verluste vermieden werden sollen, bietet es sich an, vorher zu speichern oder ein Backup zu machen, etwa so, wie man es mit Zeitungsartikeln im virtuellen Raum ja ebenfalls macht bzw. machen sollte. Sonst kann das ganze mühselige Werk im virtuellen Äther verschwinden …
    Im Klartext: “nicht überfromm” hat die FR schon wieder kalt erwischt. Die eigentliche Erklärung für den Fehler ist ein Computerabsturz samt vorher nicht gespeicherter Arbeit mehrerer Stunden mit der Folge, das diese in aller Hektik (etwa zwanzig Minuten vor Redaktionsschluss) noch einmal neu eingegeben werden musste. Und dabei passierte dieser überaus denk- und merkwürdige Fehler. Ich habe die Mitarbeiterin seitdem nur mit hochrotem Kopf durch die Gänge sich drücken sehen, was immer wieder ein eher seh- als merkwürdiger Anblick ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.