nichtallzufromm

Seite für Reisen, Fotografie und Gott und die Welt

Ich zähle täglich meine Sorgen

Weiß der Himmel, warum wir ausgerechnet diese Platte in unserer Philipps-Schallplattentruhe hatten. Denn von den kleinen Dingern hatten wir nur 4 oder 5. Conny zum Beispiel mit „Ob 15, ob 16 ob 17 Jahre alt, da braucht man doch immer einen Rat“.

Mit 33 Umdrehungen pro Minuten sang Peter Alexander „Ich zähle täglich meine Sorgen“. Das war 1959. Und stimmt heute auch noch. Erstaunlich nur, wie fröhlich er das singt.

Jetzt ist er tot. Schade.

Peter Alexander – Ich zähle täglich meine Sorgen…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

6 Kommentare

  1. Anonymous 13. Februar 2011

    oh ja ein toller Schauspieler und Allroundtalent.
    Komisch, wenn sie nach und nach sterben(all die Großen) dann weiß man erst wie alt man selber ist.

  2. Anonymous 13. Februar 2011

    klein Ele erinnert sich gerne an den Herren mit der warmherzigen Ausstrahlung. Über den Text das Liedes – ach nö – lassen wir das. So war es damals eben…

  3. Hanna 13. Februar 2011

    Peter Alexander war einer der ganz großen. Er war sehr talentiert und ein super Entertainer, aber in den letzten Jahren hatte er ein einsames Leben. Jetzt geht es ihm besser: Er ist beim Herrn, dem lieben Gott, und sieht seine verstorbene Frau und seine Tochter wieder und sein einsames dasein hat endlich ein Ende. Ich denke mal, er ist im Himmel glücklicher und besser aufgehoben.

    glg

    Hanna

  4. Traumschoepfer 13. Februar 2011

    Das gehörte damals zu meinen Lieblingsliedern. Und Du hast Recht: Es war ein fröhliches Lied, es gab irgendwie auch Hoffnung, sagte: Alles nicht so schlimm.

    Und seltsamerweise ist es auch heute noch das Lied, welches ich im Kopf habe, wenn ich den Namen Peter Alexander höre.

  5. Sabi57 13. Februar 2011

    ja ist komisch! Dir einen schönen Sonntag, mit Tatort?,!

  6. Katzensprung 13. Februar 2011

    … schönes lied.

    danke für das „angedenken“.

    es grüßt dich der katzensprung 😉

Antworten

© 2022 nichtallzufromm

Impressum - Datenschutz - Cookie Einstellungen