1000 Fragen an mich selbst (6) 141 – 200

141. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?
Als ich im guten Restaurant zur Toilette ging und die Serviette in den Gürtel geklemmt hatte.

142. Welches Lied macht dir immer gute Laune?
Wir werden immer größer.

143. Wie flexibel bist du?
Auf eine neue Situation stelle ich mich sehr schnell ein.

144. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gern magst?
Ich suche im Restaurant oder wenn ich sonntags koche, eigentlich immer ungewöhnliche Kombinationen – ich liebe sie.

145. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?
Warten.

146. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?
Auf Fotos. Im Spiegel stören mich zu lange Barthaare.

147. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport? Weniger Kalorien.

148. Führst du oft Selbstgespräche?
Ja, ich seufze auch gerne vor mich hin.

149. Wofür wärst du gern berühmt?

Für das aufregende Buch, das ich geschrieben habe.

150. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?
Je nachdem von wem. Es kränkt mich und ich träume sogar manchmal davon.

151. Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Kanzlerin Merkel und meinen Enkel.

152. Duftest du immer gut?
Nein. Ganz sicher nicht.

153. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?
Früher fast jeden Tag eines, heute sind das vielleicht 40 pro Jahr.

154. Googelst du dich selbst?
Manchmal.

155. Welches historische Ereignis hättest du gern mit eigenen Augen gesehen?

Den Mauerfall. Die Stimmung muss wahnsinnig gewesen sein.

156. Könntest du mit deinen Freund(innen) zusammenwohnen?
Ja, die Schwierigkeit liegt eher darin, ob es jemand mit mir aushält.

157. Sprichst du mit Gegenständen?
Mit meiner Uhr, die hört auf Siri.

158. Was ist dein größtes Defizit?
Dass ich so unmusikalisch bin.

159. Bist du ein Hundetyp oder ein Katzentyp?
Ich mag beide, Hunde lieber.

160. Wie zeigst du, dass du jemanden nett findest?
Ich werde gesprächiger,

161. Isst du eher, weil du Hunger oder Appetit hast?
Ich esse zu den Mahlzeiten und wenn mich Lust auf etwas überfällt.

162. Tanzt du manchmal vor dem Spiegel?
Nein.

163. In welcher Hinsicht bist du anders als andere Menschen?
Ich bin introvertierter als die meisten und sensibler mit allen Fehlern eines Hochsensiblen.

164. Welchen Jugendfilm würdest du Kindern empfehlen?
Funkstreofe Isar 12 war nett, aber ich müsste erst mal erklären, was eine Funkstreife ist.

165. Bleibst du bei Partys bis zum Schluss?
Ja, immer. Außer, die Liebste will gehen.

166. Welchen Song hast du in letzter Zeit am liebsten gehört?

Ich freue mich nur über alte Songs. Bei “Moviestar” zuckt mein Kopf automatisch mit.

167. Bereitest du dich auf bestimmte Telefongespräche vor?

Bei ganz schwierigen atme ich tief durch und lege ich mehrmals den Hörer auf, bevor ich wähle, weshalb ich sie auch über Festnetz führe. Aber heute muss ich fast keine schwierigen Gespräche mehr führen.

168. Wann hast du zuletzt vor jemand anderem geweint?
Ich weine dauernd, bei „Julia Leischik sucht“ zum Beispiel. Wirklich geweint letzten Sommer.

169. Mit wem verbringst du am liebsten einen freien Tag?
Ich habe jeden Tag frei. Am liebsten verbringe ich meine Tage mit Freunden. Seit Corona weiß ich, dass ich am liebsten mit meinem Enkel den Tag verbringen würde-

170. Was war der beste Rat, den du jemals bekommen hast?
“Don’t push the river, it flows by itselsf.”

171. Was fällt dir ein, wenn du an Sommer denkst?
“Zum Glück geht’s dem Sommer entgegen.” – das war einmal ein Buch, dessen Anfang jedenfalls wundervoll war.

172. Wie duftet dein Lieblingsparfum?
Ich kenne keine Parfums, aber es duftet auf jeden Fall gut.

173. Welche Kritik hat dich am stärksten getroffen?
Darauf gehe ich hier nicht näher ein. Berechtigte Kritik meiner Tochter.

174. Wie findest du dein Aussehen?
Gut, nur eine Nummer größer hätte ich ausfallen können.

175. Gehst du mit dir selbst freundlich um?
Auf jeden Fall. “

Keinen verderben lassen
auch nicht sich selbst
jeden mit Glück zu erfüllen
auch sich, das
ist gut.
Bertolt Brecht

176. Würdest du dich einer Schönheitsoperation unterziehen?
In meinem Alter nicht mehr. Aber wenn mich früher etwas sehr entstellt hätte, wer weiß.

177. Welchen Film hast du mindestens fünf Mal gesehen?
12 Uhr Mittags

178. Füllst du gern Tests aus?
Dunkel erinnere ich mich, das ich das früher gerne getan habe.

179. Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?
Nein, es gab eigentlich keine Zeit, in der unsereins besser gelebt hätte. Aber die späten 60er und frühen 70er waren die schönste Jahre

180. Wie egozentrisch bist du?
Schwer zu sagen. Einerseits bin ich sehr altruistisch, andererseits beziehe ich alles Mögliche auf mich.

181. Wie entspannst du dich am liebsten?
Beim Schlafen. Früher auch in der Badewanne.

182. Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?
Ja, wenn ich von etwas ausgeschlossen werde.

183. Worüber grübelst du häufig?
Über die Zukunft meiner Tochter und meines Enkels. Über die Weltlage.

184. Wie siehst du die Zukunft?
Ich werde irgendwann sterben.

185. Wann bist du deiner Partnerin zuerst aufgefallen?
Im Internet auf Friendscout.

186. Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?
Äußerlich meinem Bruder, vielleicht auch von der Art. In einem gerade verstorbenen Cousin habe ich so eine Art Seelenverwandten gesehen-

187. Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?
Schön essen gehen, einen gepflegten Wein trinken, gut unterhalten.

188. Wie unabhängig bist du in deinem Leben?
“Ein Christenmensch ist ein freier Herr aller Dinge und niemandem untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht aller Dinge und jedermann untertan.” Luthers These hat mich immer fasziniert.

189. Ergreifst du häufig die Initiative?
Ich bin eher etwas phlegmatisch veranlagt.

190. An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?
Mein Hund Joschi war der allerbeste, allertreuste, allerklügste aller Hunde.

191. Hast du genug finanzielle Ressourcen?
Jetzt im Alter ja. Lange Jahre hatte ich nur Schulden. Allerdings immer ein gesichertes Beamteneinkommen.

192. Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?
Ja, aber ich befürchte, das geht vielleicht nicht. Wenn man zu alt wird, kann man so viele Stufen vielleicht nicht bewältigen.

193. Reagierst du empfindlich auf Kritik?
Ja, ich bin eine hypersensible Mimose. Glücklicherweise gibt es fast keinen Grund, mich zu kritisieren.

194. Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?
Nein. Vor niemandem, den ich persönlich kenne. Trump kenne ich nicht persönlich.

195. Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?
Ja, ich verbringe viel Zeit mit eigenen Dingen. Allerdings habe ich trotzdem immer gerne jemanden um mich. Ich bin in einer kinderreichen Familie in der Küche aufgewachsen, da lernt man das so.

196. Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?
Kaputt gelacht? Geht das?

197. Glaubst du alles, was du denkst?
Ich verstehe die Frage nicht. Ich glaube an Gott, nicht an meine Gedanken, die ändern sich stündlich.

198. Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?
So’n richtig hysterisches Fest? Wie beim allerersten Mal? Feiern bis zum Attest? – es gibt schon seit Jahren keine guten Partys mehr!

Mein schönstes Fest war allerdings meine Hochzeit.

199. Wie gut kennst du deine Nachbarn?
Ich wohne erst seit 4 Jahren hier und kenne sie. Aber nicht sehr gut.

200. Hast du oft Glück?
Ja. Fast alles, was mir wichtig ist, war Glück.

Lies auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.